Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Pressemeldung für den Bereich Vechta

Cloppenburg/Vechta (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Oldenburg und der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta

Visbek - versuchter Totschlag

In der Nacht vom 21. Juni 2016 auf den 22. Juni 2016 kam es in Visbek, Hagstedt, zwischen einem 39-jährigen Erntehelfer und dessen 37-jähriger Lebensgefährtin nach Streitigkeiten zu einer körperlichen Auseinandersetzung, wobei die 37-Jährige mehrere lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und befindet sich auch nach derzeitigem Stand der Ermittlungen noch immer in akuter Lebensgefahr. Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen den Tatverdächtigen kurz nach der Tat am Tatort fest. Er wurde am 23. Juni 2016 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg einem Haftrichter vorgeführt. Dieser hat Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erlassen. Die Haftgründe sind die Schwere der zur Last gelegten Tat sowie Flucht- und Verdunkelungsgefahr. Die Ermittlungen dauern an. Um das schwebende Verfahren nicht zu gefährden, können weitere Details der Ermittlungen zum jetzigen Zeitpunkt nicht veröffentlicht werden. Für Rückfragen steht Ihnen die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Oldenburg, Tel: 0441-2204040, oder die Pressestelle der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, Tel. 04471-1860104, gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Maren Fokken
Telefon: (04471) 1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

Das könnte Sie auch interessieren: