Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: Hund überlebt Stunden in geparktem Auto nicht

Jülich (ots) - Nach stundenlangem Aufenthalt in einem verschlossenen Auto starb am Mittwoch ein Hund. Ein ...

FW-MG: Bewohner stellt Gasgeruch fest

Mönchengladbach- Uedding, 18.04.2019, 20:17 Uhr, Neuwerker Straße (ots) - Ein aufmerksamer Bewohner eines ...

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

18.09.2015 – 07:53

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Goldenstedt - Tödlicher Verkehrsunfall

Cloppenburg/Vechta (ots)

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagabend in Goldenstedt (Landkreis Vechta) wurden eine Person tödlich und zwei Personen schwer verletzt. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 24-Jährigen aus Bremen mit seinem Pkw die Landesstraße 344 (Barnstorfer Straße) von Goldenstedt in Richtung Barnstorf. In Höhe des Ortsteils Lahr verlor er in einer scharfen Rechtskurve die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw kollidierte mit einem Verkehrszeichen und fuhr in einen Graben. Hier überschlug sich der Wagen, prallte gegen einen Baum und blieb am Fahrbahnrand liegen. In dem Pkw erlitt der 28-jährige Beifahrer aus Hilter (Landkreis Osnabrück) tödliche Verletzungen. Einsatzkräfte der Feuerwehren Goldenstedt und Lutten (mit zusammen 50 Einsatzkräften vor Ort) mussten den Fahrer, der in seinem Fahrzeug eingeklemmt war, befreien. Er und ein weiterer Mitfahrer, es handelte sich um einen 18-Jährigen aus Duderstadt, erlitten schwere Verletzungen. Beide wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. An dem beteiligten Pkw entstand Totalschaden. Da der Verdacht bestand, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand, wurde bei die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Zudem stellte die Polizei den Führerschein des Pkw-Fahrers sicher. Die Landesstraße 344 wurde während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie Unfallaufnahme voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung