Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

08.07.2015 – 12:26

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Bakum - Babyleiche, Aktenzeichen XY unterstützt noch einmal die polizeilichen Ermittlungen

Cloppenburg/Vechta (ots)

Fast ein Jahr nach dem Auffinden einer Babyleiche auf dem Parkplatz "Bakumer Wiesen" (Landkreis Vechta) an der Autobahn A 1 ist es der Polizei trotz intensiver Ermittlungen bisher nicht gelungen, diesen Fall aufzuklären.

Von der erneuten Veröffentlichung des Falles in der Sendung Aktenzeichen XY am kommenden Mittwoch (15.07.2015) erhofft sich die Polizei weitere, vielleicht entscheidende Hinweise.

Das Neugeborene und zum Zeitpunkt der Geburt lebensfähige Baby wurde am Morgen des 19.08.2014 im Bereich der dortigen Damentoilette des Parkplatzes durch eine Reisende, die dort eine Pause machte, tot aufgefunden. Der Parkplatz befindet sich an der Autobahn A 1 zwischen den Anschlussstellen Vechta und Lohne/Dinklage, Fahrtrichtung Osnabrück/Münster.

Nach wie vor stellt sich für die Polizei die Frage, ob es sich bei der gesuchten Person um eine örtliche Täterin handelt oder aber um eine Durchreisende, die vom Geburtsvorgang überrascht worden ist. Aufgrund umfangreicher Ermittlungen wird seitens der Polizei die Möglichkeit, dass es sich um eine örtliche Täterin handelt, für wahrscheinlicher gehalten, wobei nach wie vor in beide Richtungen ermittelt wird.

In diesem Zusammenhang spielen Feuchttücher der Firma "dm" mit der Bezeichnung "Babylove" eine nicht unbedeutende Rolle. Diese Tücher sind von der Täterin am Tatort zurückgelassen worden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Tücher im Umkreis des Rastplatzes gekauft worden sind.

Weiter stellt sich nach wie vor die Frage, wer eine Frau im örtlichen Bereich kennt, die Mitte August 2014 hochschwanger gewesen ist, dann aber aus nicht erklärbaren Gründen kein Kind bei sich hatte bzw. vielleicht sogar unverständlicherweise verschwunden ist.

Im Hinblick auf eine mögliche überörtliche Täterin liegt der Polizei die Aussage eines Lkw-Fahrers vor, der am 19. August morgens gegen 07.00 Uhr eine Frau mit langen blonden Haaren wahrgenommen hat, die dort in der Nähe der Toilettenanlage auf einer Bank gesessen hat.

Diese Frau ist dann vermutlich von einem bisher unbekannten Lkw-Fahrer angesprochen worden. Nach einem längeren Gespräch soll diese Frau dann in den Lkw dieses Mannes eingestiegen und mit ihm davongefahren sein.

Bei dem Lkw soll es sich um eine weiße Sattelzugmaschine der Herstellers Renault mit rotem Trailer gehandelt haben.

Wer kann Angaben zu diesem Lkw mit polnischem Kennzeichen und den Personen machen?

Hinweise im Hinblick auf den hier vorliegenden Sachverhalt werden an die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, Tel. 04471/18600 oder 04441/9430, und jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta