Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

02.07.2015 – 09:38

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Barßel - Unfall, zwei Personen verstorben

Cloppenburg/Vechta (ots)

Nach einem Unfall am Mittwochabend in Barßel, Ortsteil Harkebrügge, starben zwei Personen. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wollte eine 55-Jährige aus Friesoythe gegen 18.23 Uhr mit einem Pkw am Harkebrügger See Fahrübungen durchführen. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw und fuhr zusammen mit ihrem 55-jährigen Ehemann, der auf dem Beifahrersitz saß, in den Harkebrügger See. Das Fahrzeug versank innerhalb kürzester Zeit in dem See. Beide Insassen schafften es nicht, sich selbst aus dem Fahrzeug zu befreien. Familienangehörige, die sich auch an dem See aufhielten, alarmierten die Rettungskräfte, die gleich mit einem Großaufgebot (DRK, Feuerwehr, DLRG, THW) zur Unfallstelle eilten. In der Zwischenzeit erreichte eine Polizeistreife den Harkebrügge See. Die beiden Beamten sprangen in den See, konnten jedoch die beiden Insassen in ca. sieben bis zehn Meter Tiefe nicht erreichen. Erst um 19.01 Uhr konnten Taucher den Beifahrer aus dem versunkenen Fahrzeug befreien. Um 19.26 Uhr konnte die Frau aus dem Pkw herausgeholt werden. Beide Personen wurden vor Ort reanimiert und anschließend in Krankenhäuser nach Oldenburg und Westerstede verbracht. Dort starben sie am Mittwochabend. Der versunkene Pkw konnte aus dem See geborgen werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um die näheren Umstände des Unfalls zu ermitteln.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta