Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Landkreise Cloppenburg und Vechta - Versuchte Trickbetrügereien

Cloppenburg/Vechta (ots) - Landkreise Cloppenburg und Vechta - Trickbetrugsmasche "Falsche" Bankmitarbeiter

Am gestrigen Montag ist es in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta erneut zu versuchten Trickbetrügereien gekommen.

Vorwiegend ältere Herrschaften erhielten Telefonanrufe von bislang unbekannten Personen, die sich als vermeintliche Bankmitarbeiter ausgaben. Die Täter wollten erreichen, dass die Senioren Geld von ihren Bankkonten abheben und das Geld vor bzw. hinter dem Haus deponieren. In den bekannt gewordenen Fällen reagierten die potenziellen Opfer besonnen, beendeten die Telefonate und wandten sich an die Polizei.

WARNHINWEISE: Im diesem Zusammenhang weist die Polizei ausdrücklich darauf hin, sich nicht am Telefon auf Gespräche mit Unbekannten und sich anschließenden möglichen Geldübergaben oder ähnlichem einzulassen. Seien Sie misstrauisch, beenden Sie verdächtige Telefonate und rufen Sie Ihre örtlich zuständige Polizeidienststelle über die öffentliche Telefonnummer an. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder den Tätern geben können, und weitere potenzielle Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 04471-18600 bei der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta zu melden. Verständigen Sie die Polizei auch, wenn Sie nicht auf den Trick reingefallen sind.

Trickbetrugsmasche "Enkeltrick"

Am gestrigen Montag ist es in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta erneut zu mehreren versuchten Taten der sogenannten Enkeltrickbetrüger gekommen.

Der so genannte Enkeltrick ist eine besonders hinterhältige Form des Betruges. Oft rufen die Täter mit den Worten "Rate mal wer hier ist" oder ähnlichen Formulierungen bei Menschen an, geben sich als Söhne, Enkel, Neffen oder sonstige Verwandte/Bekannte aus und bitten kurzfristig um Bargeld. Als Grund wird eine Notlage oder ein finanzieller Engpass vorgetäuscht, beispielsweise ein Unfall, Auto- oder Computerkauf. Die Lage wird immer äußerst dringlich dargestellt; oft werden die alten Leute durch wiederholte Anrufe unter Druck gesetzt. Hat der Betroffene die geforderte Summe nicht parat, wird er gebeten, unverzüglich zur Bank zu gehen und dort den Betrag abzuheben. Nicht selten ruft der Täter sogar ein Taxi, wenn das Opfer den Weg nicht mehr zu Fuß bewältigen kann.

Sobald sich die älteren Frauen und Männer bereit erklären, das Geld zur Verfügung zu stellen, wird ein Bote angekündigt, der sich häufig mit einem zuvor vereinbarten Kennwort ausweist und das Geld entgegennimmt.

In einem Fall hat ein aufmerksamer Bankmitarbeiter die Polizei gerufen. Ihm war es verdächtig vorgekommen, dass ein älteres Ehepaar eine größere Geldsumme abheben wollte. Eine Tat konnte somit kurz vor Vollendung verhindert werden!!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
PHK`in Ulrike Lünsmann
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

Das könnte Sie auch interessieren: