Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Stoppelmarkt Vechta - Mit bewährten Mitteln für Sicherheit sorgen

Cloppenburg/Vechta (ots) - Stoppelmarkt Vechta - Mit bewährten Mitteln für Sicherheit sorgen

Die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta ist für den Stoppelmarkteinsatz 2014 wieder bestens gerüstet. Dabei greift Einsatzleiter Kriminalrat Josef Schade auf das Einsatzkonzept der vergangenen Jahre zurück.

Trotz einer leichten Steigerung der Anzahl der Straftaten im Jahr 2013 hat sich das Einsatzkonzept der Polizei anlässlich der Stoppelmarktseinsätze der Vorjahre bewährt. "Das Gesamtniveau der Straftaten ist in Relation zu den gut 800.000 Besuchern an den sechs Tagen sehr gering", so Dienststellenleiter Josef Schade, der in diesem Jahr erstmalig den Polizeieinsatz leitet.

Unterstützt werden die Beamten aus Vechta durch Einheiten der Bereitschaftspolizei, die für eine größtmögliche Sicherheit sorgen werden. Auch Diensthundführer der Polizeidirektion Oldenburg werden im Einsatz sein. Beamte der Bundespolizei sichern den Stoppelmarktbahnhof ab.

Die Polizei weist darauf hin, dass in Kooperation mit dem Jugendamt des Landkreises Vechta, dem Ordnungsamt der Stadt Vechta und der Verkehrsgemeinschaft Landkreis Vechta (VGV) wieder eine Plakataktion durchgeführt wird, in der auf die Belange des Jugendschutzes hingewiesen wird. Auch 2014 wird die bewährte Kampagne "Keine Kurze für die Kurzen" voll im Fokus liegen. Gemeinsam mit dem Kreisjugendamt Vechta werden auch Jugendschutzkontrollen durchgeführt werden.

Da auch mit Taschendieben gerechnet wird, empfiehlt die Polizei zum einen nur das mitzunehmen, was wirklich benötigt wird. Zum anderen sollen Wertsachen so am Körper getragen werden, dass potentielle Diebe es möglichst schwer haben. Dazu hat die Polizei Plakate (Thema: Vorsicht vor Taschendieben!) veröffentlicht.

Große Verkehrsprobleme werden im Bereich der Westerheide bei Vechta nicht erwartet. Insbesondere nach dem Bau der Nordspange nördlich des Stoppelmarktsgeländes sind das Festgelände und die ausreichend vorhandenen Parkplätze sehr gut an das örtliche und überörtliche Straßennetz angebunden. Rund um das Veranstaltungsgelände sind zahlreiche Parkplätze ausgewiesen. Die Parkplätze sind durchnummeriert und an den Eins- und Ausgängen deutlich gekennzeichnet, so dass eine Rückkehr zum genutzten Parkplatz für die Besucher problemlos möglich ist.

Zentrale des Polizeieinsatzes ist wie in den Vorjahren wieder die Stoppelmarktswache. Von hier aus werden die Einsätze auf dem Gelände koordiniert. Hier können aber natürlich auch bei Bedarf Anzeigen erstattet werden. Falls Kinder vermisst werden, kann dieses auch der Polizei gemeldet werden. Die Wache wird zwischen dem Riesenrad und dem Amtmannsbult aufgebaut.

Die Stoppelmarktswache ist wie folgt zu erreichen: Tel.: 04441-8538448 Mail: stoppelmarkt@pk-vechta.polizei.niedersachsen.de

Öffnungszeiten:

Donnerstag, 14.08.2014			ab 18.00 Uhr
Freitag, 15.08.2014			ab 13.00 Uhr
Samstag, 16.08.2014			ab 13.00 Uhr
Sonntag, 17.08.2014			ab 10.00 Uhr
Montag, 18.08.2014			ab 06.00 Uhr
Dienstag, 19.08.2014			ab 13.00 Uhr 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

Das könnte Sie auch interessieren: