Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Pressemeldung der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta vom 11.03.2014 für den Bereich Barßel

Pick Up

Cloppenburg/Vechta (ots) - Barßel - Pkw-Brände und Diebstahlsserie in Barßel aufgeklärt

Die Polizei konnte durch intensive Ermittlungen in den vergangenen Wochen im Bereich Barßel eine Reihe von Straftaten aufklären.

Seit Herbst vergangenen Jahres kam es in Barßel zu einer Häufung von Einbrüchen in Vereinsheimen, Gaststätten sowie Diebstählen aus Garagen und Fahrzeugen. Die Serie gipfelte in den Diebstählen von Fahrzeugen, wobei die Fahrzeuge anschließend in Brand gesetzt wurden.

Nach intensiven Ermittlungen der Polizei konnten nun drei Tatverdächtige im Alter von 20, 21 und 22 Jahren (alle aus Barßel) überführt werden. Die Tatverdächtigen zeigten sich in umfangreichen Vernehmungen in über 30 Fällen geständig. Durchsuchungen führten zum Auffinden von Diebesgut, welches überwiegend ausgehändigt werden konnte. Zudem liegen der Polizei Sonnenbrillen, ein Navigationsgerät der Marke "Manta" und ein Bit Set des Herstellers "Makita" vor, welche bislang keinem Geschädigten zugeordnet werden konnten.

Grundsätzlich soll sich der 21-Jährige nachts an den Wochenenden mit seinen Freunden auf Diebestour begeben haben.

Der Hauptverdacht richtet sich gegen einen 21-Jährigen aus Barßel. So soll er zusammen mit seinen Freunden durch die Orte gezogen sein und nach unverschlossenen Fahrzeugen und Garagen gesucht haben. Diese sollen sie vorrangig nach Bargeld und mobilen Navigationssystemen durchsucht haben. Die Beute soll dann weiterveräußert worden sein, die Geldbörsen und sonstige Gegenstände sollen unwiederbringlich entsorgt worden sein. Bei Gelegenheit wurden auch Wochenendhäuser aufgebrochen.

Am 16.11.2013 fanden die Tatverdächtigen in einem Pkw Mazda nicht nur Diebesgut, sondern auch die Fahrzeugschlüssel. Obwohl niemand einen Führerschein besaß, nutzten sie die Gelegenheit für eine nächtliche Spritztour, um Freunde zu besuchen. Die Fahrt führte über Papenburg und Surwold. Eine Rückfahrt nach Barßel mit dem gestohlenen Auto schien ihnen zu riskant, so dass sie sich in Surwold einen neuen Pkw besorgt haben. Mit dem gestohlenen VW Polo kam es jedoch sehr bald zu einem Verkehrsunfall. Das Autowrack wurde auf einem Verkehrskreisel zurückgelassen. Die Tatverdächtigen flüchteten mit dem zuvor entwendeten Mazda zielstrebig nach Gehlenberg, um hier ein weiteres Fahrzeug zu stehlen. Auf der Straße Neulorup wurde man fündig und entwendete einen Pick Up für die Rückkehr. Der Mazda musste anschließend beseitigt werden. An einem Wirtschaftsweg wurde dieser in Brand gesetzt.

Am Ende der Tour wurde auch der Geländewagen am Deich in Barßel ein Raub der Flammen.

Im Februar 2014 soll schließlich der 21-Jährige zusammen mit einem 23-jährigen Freund aus Barßel einen Citroen Berlingo gestohlen haben. Ferner wurden auch noch Kleinkrafträder entwendet und hinterher in Gewässern versenkt.

Im Rahmen der Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass viele Geschädigte gar keine Anzeige erstattet hatten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

Das könnte Sie auch interessieren: