Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld

FW-EN: Pferd droht zu ertrinken

Breckerfeld (ots) -

Datum:		31.01.2014/
Uhrzeit:	14:47 Uhr/
Dauer:		ca. 60 Minuten/
Einsatzstelle:	Stall/
Einheiten:	Löschgruppe Zurstraße, Löschzug Breckerfeld, Löschgruppe 
Delle / Polizei

Bericht (hb): Am Freitagnachmittag wurde die Feuerwehr Breckerfeld 
zur Ortschaft Stall gerufen. Mit der Alarmmeldung "Droht Pferd zu 
ertrinken" rückten die Einsatzkräfte der Löschgruppe Zurstraße aus.
Ein Pony war in eine stillgelegte und ungesicherte Güllegrube 
gestürzt und drohte zu ertrinken. Da erste Rettungsversuche, das Tier
mit Muskelkraft rauszuziehen, scheiterten, wurde die Drehleiter vom 
Standort Breckerfeld nachalarmiert, um das Tier mit dem 
Drehleiterkorb und Bandschlingen herausheben zu können.
Während die Drehleiter auf der Anfahrt war, gelang es den 
Einsatzkräften vor Ort doch noch, das Pony aus der misslichen Lage zu
befreien. Die Drehleiter kam nicht zum Einsatz.
Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben und die Löschgruppe 
Zurstraße konnte nach insgesamt etwa 60 Minuten einrücken.

Während des laufenden Einsatzes erreichte die Feuerwehr eine weitere 
Alarmierung. Im Bereich Saale wurde eine unklare Rauchentwicklung 
gemeldet. Da der genaue Einsatzort nicht zu bestimmen war, wurde 
neben der Löschgruppe Delle auch die Feuerwehr Ennepetal alarmiert.
Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass zum einen Gartenabfälle 
kontrolliert in einem Bottich verbrannt wurden und zum anderen ein 
Ofen, vermutlich durch Verbrennen von nassem Holz, für die starke 
Rauchentwicklung sorgten.
Hier musste die Feuerwehr nicht tätig werden. 

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Breckerfeld
Pressestelle
Hendrik Binder-Isbruch
Telefon: 0151 223 588 38
E-Mail: presse-hb@feuerwehr.breckerfeld.de
www.feuerwehr.breckerfeld.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld

Das könnte Sie auch interessieren: