Feuerwehr Herdecke

FW-EN: Drei Einsätze am Donnerstag: Ausgelöster Heimrauchmelder in der Gerberstraße

Herdecke (ots) - Die Freiw. Feuerwehr Herdecke war am Donnerstag mehrfach im Einsatz. Gegen 5:31 Uhr wurde aus dem Gemeinschaftskrankenhaus ein Brandalarm gemeldet. Bei Eintreffen wurde im Kinderhaus festgestellt, dass es sich offenbar um einen technischen Defekt handelte. Der Alarm wurde daraufhin abgebrochen.

Eine hilflose Person hinter der Wohnungstür wurde um 11:24 Uhr aus der Raabestraße gemeldet. Ein Nachbar hatte eine leblose Person an einem Fenster gemeldet. Bei Eintreffen wurde festgestellt, dass die Person nur geschlafen hatte. Der Alarm in guter Absicht wurde abgebrochen.

Ein ausgelöster Heimrauchmelder wurde um 14:50 Uhr aus der Gerberstraße gemeldet. Bei Eintreffen wurde die Feuerwehr von der Meldenden eingewiesen. Vorsorglich wurde ein Löschangriff aufgebaut. Daraufhin wurde die Wohnungstür schadenfrei geöffnet. Ein Brand konnte nicht festgestellt werden. Der Alarm wurde abgebrochen. Falsch parkende Fahrzeuge behinderten den Feuerwehreinsatz.

Bereits am Mittwochabend waren die Einsatzkräfte um 17:49 Uhr auf der Ender Talstraße im Einsatz. Ein aus Westende kommender Fiat hatte die Kontrolle verloren und war kurz vor dem Regenrückhaltebecken auf der Seite liegend zum Stehen gekommen. Der junge Hagener Fahrer blieb zum Glück unverletzt und konnte sich selbst aus dem PKW befreien. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr gesichert. Die Straße war halbseitig gesperrt. Auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut. Die Polizei war ebenfalls vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Herdecke

Das könnte Sie auch interessieren: