Feuerwehr Herdecke

FW-EN: Feuerwehr am Wochenende drei Mal im Einsatz

PKW-Brand in voller Ausdehnung
PKW-Brand in voller Ausdehnung

Herdecke (ots) - Am Samstagabend gegen 17:46 Uhr befuhr ein 38-jähriger Hagener mit seiner Frau und seinem Kleinkind die Wittbräucker Straße, als das Fahrzeug während der Fahrt in Brand geriet. Der Familienvater stoppte das Fahrzeug umgehend und die Familie brachte sich unverletzt in Sicherheit. Wenige Augenblicke später geriet auch bereits der Innenraum des Mercedes in Brand. Ein an der Einsatzstelle wohnender Feuerwehrmann betreute die Familie und versuchte zuvor noch mit einem Feuerlöscher den Brand einzudämmen, er war jedoch zu weit fortgeschritten.

Bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Herdecke stand das Fahrzeug bereits in hellen Flammen. Mit zwei Trupps unter Atemschutz hatte die Feuerwehr den PKW-Brand schnell unter Kontrolle. Während der Dauer der Löscharbeiten musste die Wittbräucker Straße voll gesperrt werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Es wurde im Anschluss abgeschleppt.

Zunächst war auch die Feuerwehr Dortmund alarmiert, da die Einsatzstelle aufgrund der Länge der Straße nicht genau bekannt war. Die Einsatzkräfte der Nachbarstadt konnten jedoch schnell wieder einrücken. Nach rund einer Stunde war auch der Einsatz der vier Fahrzeuge des Löschzuges der Herdecker Feuerwehr beendet.

Kurze Zeit später, gegen 22:53 Uhr erreichte die Feuerwehrleute jedoch bereits der nächste Notruf. In einer Wohnung in der Eichendorffstraße sollte sich eine hilflose Person in einer verschlossenen Wohnung befinden. Dieser Einsatz konnte jedoch kurz nach dem Ausrücken abgebrochen werden, da sich die Polizei bereits Zugang verschafft hatte.

Auch am Freitag waren die ehrenamtlichen Einsatzkräfte im Einsatz und beseitigten Nachwehen von Friederike. Am Pannenstiel zerkleinerten sich einen Baum mit der Motorsäge und räumten ihn vom Weg. Die Besatzung eines Löschfahrzeuges war hier ca. 45 Minuten im Einsatz.

*** Das beigefügt Bildmaterial darf unter Nennung "Feuerwehr Herdecke" gerne kostenlos zur Berichterstattung in Verbindung mit diesen Einsätzen verwendet werden.***

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Till Michael Tillmanns
Telefon: +49 (0)170 968 22 63
E-Mail: michael.tillmanns (a) feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Herdecke

Das könnte Sie auch interessieren: