Feuerwehr Herdecke

FW-EN: Vermuteter Wohnungsbrand in der Attenbergstraße - Rauch zog von außen in eine Nutzungseinheit

Herdecke (ots) - Ein Wohnungsbrand wurde der Freiw. Feuerwehr Herdecke am Donnerstagabend um 20:56 Uhr aus der Attenbergstraße gemeldet.

Die Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses, mit mehrehren Zugängen, war bei Eintreffen leicht verraucht. Die drei Bewohner hatten sich eigenständig in Sicherheit gebracht. Im Kellerzugang brannten diverse Gegenstände. Der Rauch zog durch den Keller in die Erdgeschosswohnung.

Ein Trupp unter Atemschutz löschte den Brand mit einem C-Rohr. Ein weiterer Trupp kontrollierte die Wohnung nach weiteren Personen. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Danach wurden der Keller sowie die Wohnung ausgiebig mit einem Elektrolüfter quergelüftet. Die weiteren Bewohner im Mehrfamilienhaus waren durch den separaten Treppenraum ungefährdet.

Eine 10- jährige sowie ein 14- jähriger Bewohner wurden vom Notarzt und Rettungsdienstteam untersucht. Sie wurden an der Einsatzstelle wieder entlassen und mussten nicht mit in das Krankenhaus.

Die Polizei war ebenfalls an der Einsatzstelle und übernahm die Brandursachenermittlung. Zwei Löschzüge der Feuerwehr waren eine Stunde im ehrenamtlichen Einsatz. Im Einsatz waren auch zwei Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Herdecke

Das könnte Sie auch interessieren: