Feuerwehr Herdecke

FW-EN: Wasserdampf aus Fernwärmeleitung überflutet Wohnung

Herdecke (ots) - Eine defekte Fernwärmeleitung hat in der Nacht zu Dienstag um 3:13 Uhr einen Wassereinbruch in Wohnung am Krokusweg verursacht. Die herbeigerufenen ehrenamtlichen Helfer der Herdecker Feuerwehr konnten das Leck schließen und den Keller trocken legen.

Die Blauröcke bemerkten nach ihrem Eintreffen schnell fest, dass das Wasser aus einem neben der Wohnung liegenden Heizungsraum einer anderen Wohnung kam. Die Bewohner dieser Wohnung waren jedoch nicht anwesend, sodass es sich aufgrund der gut gesicherten Tür zunächst schwierig gestaltete, in den Heizungsraum zu gelangen. Nachdem die Feuerwehrleute über eine Lichtschacht in den Heizungsraum vorgingen, stellten sie erstaunt fest, dass nicht Wasser sondern 80°C heißer Wasserdampf mit einem Druck von mehr als 10 bar aus einer Fernwärmeleitung ausströmte. Das Wasser kondensierte in den übrigen Kellerräumen und überflutete diese und die Nachbarwohnung. Nachdem die Dampfzufuhr durch die Feuerwehr abgeschiebert war, legten die ehrenamtlichen Helfer den Keller notdürftig mit Flitschen trocken. Die anwesende Polizei verschloss anschließend die Wohnung.

Neun Feuerwehrleute waren mit einem Fahrzeug rund zweieinhalb Stunden im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Till Michael Tillmanns
Telefon: +49 (0)170 968 22 63
E-Mail: michael.tillmanns (a) feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Herdecke

Das könnte Sie auch interessieren: