Feuerwehr Herdecke

FW-EN: Brand in der Küche - Feuerwehr rettet 27-jährigen Bewohner

Herdecke (ots) - Die Freiwillige Feuerwehr Herdecke rettete in der Nacht zu Freitag um 2:53 Uhr einen Mann aus einer verrauchten Wohnung im Rostesiepen. In der Küche der Wohnung waren zuvor Kunststoffteile in Brand geraten. Der Bewohner wurde durch den Brand schwer verletzt. Der scheinbar verwirrte 27-jährige hatte davon jedoch nichts mitbekommen. Erst als sich der Rauch auf den Flur des Hauses ausbreitete und dort die Hausalarmanlage auslöste, alarmierten gleich mehrere Nachbarn die Feuerwehr. Aufgrund der bestätigten Feuermeldung in dem Mehrfamilienhaus, in dem mehr als 50 Menschen leben, wurde vom Einsatzleiter Sirenenalarm ausgelöst.

Als der Einsatzleiter zusammen mit der ersten Löschfahrzeug nach acht Minuten an der Einsatzstelle eintraf, war zunächst von außen nicht feststellbar war, in welcher Wohnung der Brand schwelte. Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute mussten daher fünf Wohnungen in denen sich niemand meldete aufbrechen, ehe sie den Brand entdeckten. Nachdem zwei Feuerwehrtrupps mit Atemschutzgeräten den Bewohner der Brandwohnung sowie drei weitere Nachbarn schließlich aus dem betroffenen Gebäudeteil gebracht hatten, konnten sie auch den Schwelbrand in der Küchenzeile schnell unter Kontrolle bringen. Der schwer verletzte Mann wurde derweil vom Notarzt versorgt und durch den Rettungsdienst in ein nahes Krankenhaus gebracht.

Insgesamt war die Freiwillige Feuerwehr Herdecke mit allen vier Löschfahrzeugen sowie die Drehleiter im Einsatz. Auch ein Rettungswagen und der Notarzt waren vor Ort. Nach Abschluss der Löschmaßnahmen wurde die Einsatzstelle an die anwesende Polizei übergeben.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Till Michael Tillmanns
Telefon: +49 (0)170 968 22 63
E-Mail: michael.tillmanns (a) feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Herdecke

Das könnte Sie auch interessieren: