Feuerwehr Herdecke

FW-EN: Brandmeldealarm und angeblicher Zimmerbrand: Einsatz in der Nacht bei der Ewald Dörken AG

Herdecke (ots) - Ein Zimmerbrand wurde der Feuerwehr Herdecke am Dienstag gegen 19:59 Uhr aus der Marktgasse gemeldet. Bei Eintreffen des erweiterten Löschzuges berichteten die Eigentümer eines Friseursalons von einem Brandgeruch. Die Räumlichkeiten wurden mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Ein Elektriker der Feuerwehr begutachtete die elektrischen Anlagen. Vorsorglich wurde die Nutzungseinheit stromlos geschaltet. Nach intensiver Erkundung konnte kein Schadenfeuer festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde dem Eigentümer übergeben. Einsatzdauer 35 Minuten.

Die Brandmeldeanlage der Ewald Dörken AG meldete in der Nacht zu Mittwoch gegen 3:28 Uhr einen Brand. Insgesamt hatten mehr als 28 Rauchmelder den angeblichen Brand erkannt. Bei Eintreffen wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr vom Sicherheitsdienst optimal eingewiesen und erkundeten die Lage. In einem Produktionsbereich hatten die Melder angeschlagen. Der Bereich wurde komplett abgesucht. Es konnte keine Feststellung gemacht werden. Offenbar hat ein technischer Defekt an der Brandmeldeanlage die Meldung ausgelöst. Die Einsatzstelle wurde einem Betriebsverantwortlichen übergeben. Einsatzdauer 60 Minuten. "Wenn so viele Melder auf einmal anschlagen, ist dies ein Indiz für einen Echtbrand. In diesem Fall war es glücklicherweise ein blinder Alarm", so Einsatzleiter Hans-Jörg Möller.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Herdecke

Das könnte Sie auch interessieren: