Feuerwehr Herdecke

FW-EN: Drei Einsätze für die Feuerwehr: Große Dieselspur am Mittag!

Herdecke (ots) - Die Herdecker Feuerwehr musste am Mittwoch zu drei Einsätzen ausrücken: Um 10:24 Uhr wurde aus dem Ardeyhochhaus am Beethovenweg eine hilflose Person hinter einer Wohnungstür gemeldet. Bei Eintreffen wurde festgestellt, dass die Wohnungstür bereits mit einem Zweitschlüssel geöffnet war. Der Einsatz wurde abgebrochen. Notarzt und Rettungsdienst behandelten den Patienten.

Eine intensive Dieselspur wurde der Feuerwehr am Mittag gegen 11:50 Uhr gemeldet. Die Spur zog sich von der Wittbräucker Straße, dem Herdecker Bach, der Ender Talstraße bis zum Gerhard-Kienle-Weg. Dort stand die Verursacherin mit einem Mercedes auf dem Seitenstreifen. Auch der Parkplatz vom Krankenhaus war kontaminiert. Ein technischer Defekt hatte den massiven Dieselverlust ausgelöst. Eine Kehrmaschine nahm das Bindemittel wieder auf. Die Polizei war ebenfalls vor Ort.

Um 15:57 Uhr wurde die Feuerwehr ins Gewerbegebiet Gahlenfeld gerufen. In einem Bremsenprüfstand einer KFZ-Werkstatt sollte sich eine Schlange befinden. Auf dem Prüfstand wurde ein Auto geprüft, welches zuvor im Ausland war. Daher bestand der Verdacht, dass es sich um eine gefährliche Schlange handeln könnte. Die Feuerwehr rückte mit einem Gerätewagen aus und konnte vor Ort die Schlange nur kurz erblicken. Es handelte sich um eine einheimische und ungefährliche Ringelnatter. Die Schlange versteckte sich dann in dem verwinkelten Bremsenprüfstand. Die Feuerwehr versuchte vergeblich das Tier einzufangen. Der Einsatz wurde abgebrochen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Herdecke

Das könnte Sie auch interessieren: