Feuerwehr Sprockhövel

FW-EN: Brand an der Kleinbeckstraße, Feuerwehr wurde zweimal alarmiert

Abtransport der Heuballen

Sprockhövel (ots) - Am gestrigen Sonntag rückte die Feuerwehr Sprockhövel um 19:28 Uhr zu einem Brand in der Kleinbeckstraße aus. Aufgrund der Meldung "Brand im Gebäude und Strohballenbrand auf dem Außengelände" wurde alle Einheiten alarmiert.

Vor Ort zeigte sich, dass auf der Rückseite des Gebäudes ein Teil der Fassade und im Außenbereich ein Heulager von ca. 8x8 m und einer Höhe von 3,5 m brannte. Die Feuerwehr bekämpfte die Brände mittels 3 C-Rohren, einen Wasserwerfer und dem Wenderohr der Drehleiter.

Die Wasserentnahme erfolgte sowohl aus einem Hydranten als auch aus dem angrenzenden Teich. Um die brennenden Hauballen löschen zu können, wurden diese mit einem Bagger und Trecker auf eine angrenzende Wiese gebracht, dort auseinandergezogen und abgelöscht.

Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte mit 12 Fahrzeugen für 4,5 Stunden vor Ort. Zwei weitere Einheiten besetzten das Feuerwehrhaus in Haßlinghausen, um den Grundschutz sicherzustellen.

Am heutigen Montag gegen 8:30 Uhr wurde die Feuerwehr erneut zur Kleinbeckstraße gerufen. Das auseinander gezogene Heu hatte sich entzündet und musste nochmals abgelöscht werden. Die gesamte Fläche wurde auf weitere Brandnester kontrolliert.

Es waren 18 Feuerwehrleute mit 4 Fahrzeugen für ca. 1 Stunden im Einsatz.

Ein weiterer Einsatz war bereits am Samstagabend auf der BAB 43 in Richtung Witten. Dort war ein Fahrzeug mit Motorschaden liegen geblieben. Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsmittel ab. Es war 1 Fahrzeug mit 8 Einsatzkräften vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Sprockhövel
Pressestelle
Arno Peters
Telefon: 0160 741 54 51
E-Mail: arno.peters@feuerwehr-sprockhoevel.de
www.feuerwehr-sprockhoevel.de

Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Sprockhövel

Das könnte Sie auch interessieren: