Feuerwehr Schwelm

FW-EN: Überörtliche Hilfe zur Rettung eines Patienten

Einsatzstelle in der Bogenstr.
Einsatzstelle in der Bogenstr.

Schwelm (ots) - Am späten Donnerstagnachmittag (11.10.2018) wurde die Feuerwehr Schwelm in die Bogenstr. alarmiert. Dort benötigte der Rettungsdienst Unterstützung, um einen schwer erkrankten Patienten aus dem 1. OG eines Mehrfamilienwohnhauses zum bereitstehenden Rettungswagen zu transportieren.

Aufgrund der Körperfülle des Patienten sowie des gesundheitlichen Zustands war ein Transport durch den Treppenraum nicht möglich. Eine Rettung mit Hilfe der Drehleiter der Feuerwehr Schwelm war aufgrund der Leistungsgrenzen des Gerätes ebenfalls nicht möglich. Daraufhin wurden Höhenretter und ein Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Wuppertal sowie ein Feuerwehrkran der Berufsfeuerwehr Solingen und zur Koordination der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Schwelm alarmiert. Mit vereinten Kräften und der Unterstützung der überörtlichen Spezialkräfte konnte der Patient schlussendlich mit Hilfe des Feuerwehrkrans sicher von seiner Wohnung in den bereitstehenden speziellen Rettungswagen gebracht werden. Nach der Versorgung im Rettungswagen wurde der Patient unter Notarztbegleitung in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

16 Feuerwehrkräfte aus Schwelm, Solingen und Wuppertal sowie der Rettungsdienst waren mit 8 Fahrzeugen vor Ort während weitere Einsatzkräfte zur Sicherstellung des Grundschutzes die Feuer- und Rettungswache in Schwelm besetzten. Eingesetzt waren seitens der Feuerwehr Schwelm die hauptamtliche Wachbesatzung sowie der Einsatzführungsdienst und ehrenamtliche Kräfte des Löschzuges Stadt, die die Feuerwache besetzten. Der Einsatz war gegen 19:30 Uhr beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr@schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Schwelm

Das könnte Sie auch interessieren: