Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

16.11.2016 – 18:31

Feuerwehr Schwelm

FW-EN: Wohnungsbrand Kaiserstraße

  • Bild-Infos
  • Download

Schwelm (ots)

Heute wurde die Feuerwehr Schwelm um 07:44 Uhr mit dem Stichwort "Wohnungsbrand" in die Kaiserstraße alarmiert.

Ein Bewohner des mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshauses hatte im Treppenraum das Piepen eines Rauchwarnmelders und Brandgeruch wahrgenommen. Daraufhin alarmierte er die Feuerwehr und forderte die übrigen Bewohner auf das Gebäude zu verlassen.

Durch den Einsatzleiter konnte weiter erkundet werden, dass das Piepen aus einer Wohnung im 2. Obergeschoss kam. Daraufhin wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung und Menschenrettung in die Wohnung geschickt. Dazu musste die Türe gewaltsam geöffnet werden. Außerdem wurde ein Rauchschutzvorhang an der Wohnungstüre eingesetzt, der verhindern soll, dass Brandrauch in den Treppenraum gelangt.

Darüber hinaus wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und eine Brandbekämpfung über diese vorbereitet.

In der Wohnung brannte es in einem Wohnzimmer. Glücklicherweise befand sich keine Person mehr in der Wohnung, so dass sich die Maßnahmen des Trupps im Gebäude auf die Brandbekämpfung beschränkte. Durch einen weiteren Trupp unter schwerem Atemschutz wurde diese Maßnahme unterstützt.

Die Feuerwehr Schwelm schaffte eine Abluftöffnung und setzte einen Lüfter ein, um die Wohnung rauchfrei zu bekommen. Nach dem Abschluss der Löscharbeiten wurden die angrenzenden Wohnungen auf erhöhte Konzentrationen von giftigen Brandgasen und auf Wasserschäden kontrolliert, jedoch ohne Befund.

Während der Maßnahmen musste die, zur Zeit ohnehin nur einseitig befahrbare, Kaiserstraße zwischen der Wilhelmstraße und der Möllenkotter Straße gesperrt werden.

Die Bewohner der angrenzenden Wohnungen konnten nach Beendigung des Feuerwehreinsatzes wieder in ihre Wohnungen. Da es während des Einsatzess starkt regnete, wurden die Bewohner in der Zeit des Einsatzes in einem Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr betreut.

Die Feuerwehr Schwelm und der Rettungsdienst waren mit zehn Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften vor Ort. Eingesetzt waren die drei Löschzüge der Stadt Schwelm (Linderhausen, Winterberg, Stadt) sowie die hauptamtliche Wachbereitschaft und der Einsatzführungsdienst. Um gegebenenfalls weitere Einsätze im Stadtgebiet abarbeiten zu können, standen noch weitere Einsatzkräfte auf der Wache bereit. Der Einsatz konnte gegen 09:00 Uhr beendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr@schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Schwelm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung