Feuerwehr Ennepetal

FW-EN: Ausgelöster Heimrauchmelder

Ennepetal (ots) - Am 12.08.2018 um 18:25 Uhr wurde die hauptberufliche Feuer- und Rettungswache Ennepetal mit dem Stichwort "Heimrauchmelder" zu einem Wohnhaus an der Hagener Straße alarmiert. Hierzu ausgerückt war das Hilfeleistungslöschfahrzeug sowie die Drehleiter mit 6 Feuerwehrbeamten; unterstützt durch eine Rettungswagenbesatzung der Feuerwehr Gevelsberg. Die Erkundung im Objekt ergab einen leichten Geruch von angebranntem Essen; zudem konnte der Warnton eines Rauchmelders wahrgenommen werden. Die betreffende Wohnung wurde gewaltfrei geöffnet und beim betreten wurde leichter Brandrauch in Flur und Küche, resultierend von einem angebranntem Essen im Kochtopf auf dem Herd, festgestellt. Zwei Bewohner, die sich noch in der Wohnung befanden, wurden in ein benachbartes Zimmer verbracht, der Kochtopf vom Herd genommen und auf den Balkon gebracht. Anschließend wurde der Treppenraum des Hauses sowie der Flur und die Küche der Wohnung mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht und die Wohnung mit einem Mehrfach-Gasmessgerät auf eventuell entstandenes Kohlenmonoxid überprüft. Da nicht auszuschließen war, das die Bewohner, eine Mutter und ihr Kleinkind, toxische Gase eingeatmet hatten, wurden beide Personen vorsorglich von der Rettungswagenbesatzung untersucht und konnten, da Beide wohlauf, in ihrer Wohnung verbleiben. Mit Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei wurde dieser Einsatz um 18:59 Uhr beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ennepetal
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02333 736 00
E-Mail: feuerwehr@ennepetal.de
www.feuerwehr.ennepetal.de

Original-Content von: Feuerwehr Ennepetal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Ennepetal

Das könnte Sie auch interessieren: