Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

LPI-GTH: Öffentlichkeitsfahndung - Wer erkennt diese Männer?

Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Am 18.12.2018 um 13:50 Uhr betraten drei unbekannte Männer ein ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

14.07.2014 – 22:47

Feuerwehr Ennepetal

FW-EN: Wohnungsbrand

Ennepetal (ots)

Am 14.07.2014 um 17:40 Uhr wurde die Feuerwehr Ennepetal zu einem Wohnungsbrand in die Königsbergerstraße alarmiert. Bei den ersten eingehenden Notrufe wurde von den Anrufern darauf hingewiesen, daß sich vermutlich noch zwei Personen in der betreffenden Wohnung aufhielten. Daraufhin rückte von der Feuer- und Rettungswache Ennepetal der hauptberufliche Löschzug, sowie von der freiwilligen Feuerwehr Ennepetal Löschfahrzeuge des Löschzug 1(Milspe/Altenvoerde)sowie des Löschzug 2 (Löschgruppen Voerde und Löschgruppe Oberbauer)aus. Beim eintreffen und erster Erkundung drang aus zwei Fenstern einer Wohnung im ersten Obergeschoss Brandrauch. Der Angriffstrupp öffnete unter umluftunabhängigem Atemschutz gewaltsam die verschlossene Wohnungstür und begann umgehend mit der Personensuche im Objekt. Nachdem diese zeitnah ohne Feststellung beendet wurde, nahm der gleiche Trupp die Brandbekämpfung vor; das Feuer begrenzte sich auf die Küche der betroffenden Wohnung.Zeitgleich wurde von weiteren Einsatzkräfte ein sogenannter "mobiler Rauchverschluss" angebracht, um die Rauchausbreitung in den Treppenraum möglichst gering zu halten. Desweiteren wurde unter Einsatz eines Hochleistungslüfter der Treppenraum weiterhin rauchfrei gehalten sowie auch die betroffende Wohnung vom Brandrauch befreit. Vor Ort befanden sich weiterhin ein Rettungswagen, ein Krankenwagen sowie zwei Notarzteinsatzfahrzeuge. Der Löschzug 3 der freiwilligen Feuerwehr (Löschgruppe Rüggeberg und Löschgruppe Külchen) besetzten ihre Gerätehäuser und stellten während des laufenden Einsatz den Grundschutz für das Stadtgebiet Ennepetal sicher. Während des Einsatzes blieb die Königsbergerstraße durch die Polizei gesperrt. Die eingesetzten 55 Feuerwehrmänner (SB)konnten ihren Einsatz um 18:58 Uhr beenden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ennepetal
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02333 736 00
E-Mail: feuerwehr@ennepetal.de
www.feuerwehr.ennepetal.de

Original-Content von: Feuerwehr Ennepetal, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Ennepetal
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Feuerwehr Ennepetal