Feuerwehr Hattingen

FW-EN: Gemeldeter Wohnungsbrand

Hattingen (ots) - Am heutigen Montag wurde um 13:58 Uhr ein Zimmerbrand gemeldet. In einem Mehrfamilienhaus in der Querstraße hatte ein Heimrauchmelder ausgelöst, ferner drang rauch aus einem Fenster.

Die eintreffenden Einsatzkräfte der Hattinger Feuerwehr stellten folgende Lage fest: Rauchentwicklung aus einem Fenster, zwei Bewohner der betroffenen Wohnung befanden sich vor dem Gebäude, weitere Personen waren nicht in der Wohnung.

Da der Treppenraum rauchfrei war, konnten die anderen Bewohner zunächst auch in ihren Wohnungen verbleiben. Die beiden betroffenen Personen wurden durch den Rettungsdienst behandelt und später in ein Hattinger Krankenhaus verbracht.

In der Wohnung wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz zur Erkundung eingesetzt. Dieser konnte angebranntes Essen als Ursache für die Rauchentwicklung ausfindig machen. Dieses wurde vom Herd entfernt und in der Spüle abgelöscht. Der Herd wurde stromlos geschaltet und die Räumlichkeiten anschließend mit einem Hochleistungslüfter entraucht.

Neben den hauptamtlichen Kräften waren der Löschzug Nord sowie die Schutzzielergänzungseinheiten aus Oberbredenscheid und Niederwenigern im Einsatz.

Abschließend kann festgehalten werden, dass durch den ausgelösten Rauchmelder und das schnelle Eingreifen der Feuerwehr hier Schlimmeres verhindert werden konnte.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen
Pressestelle
Jens Herkströter
Telefon: 0171/2636035
E-Mail: j.herkstroeter@feuerwehr-hattingen.de
http://www.feuerwehr-hattingen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Hattingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hattingen

Das könnte Sie auch interessieren: