Feuerwehr Hattingen

FW-EN: Gemeldeter Zimmerbrand und gleichzeitig unklare Geruchsbelästigung

Bild Pollmüller

Hattingen (ots) - Zwei Einsätze sorgen am heutigen Montagmorgen für ein Großaufgebot an Rettungskräften im Stadtgebiet.

Um 7:12 Uhr wurde ein Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Tippelstraße gemeldet. Hierzu rückten, neben den hauptamtlichen Kräften der Löschzug Niederwenigern sowie die Schutzzielergänzungseinheiten aus Mitte, Welper und Oberbredenscheid aus.

Nur zwei Minuten später wurde im Bereich der Bochumer Straße ein massiver schwefelhaltiger Geruch gemeldet. Diesen Einsatz übernahmen dann die weiteren ehrenamtlichen Kräfte des Löschzuges Welper.

An der Einsatzstelle Tippelstraße war eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung erkennbar. Die Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen. Zur Erkundung und zur Brandbekämpfung wurde hier ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr eingesetzt. Ein weiterer Trupp unter schwerem Atemschutz ging zur Kontrolle der weiteren Wohnungen in das Gebäude vor. Als Brandursache konnte ein Feuer in einem Sicherungskasten in einer Wohnung ausfindig gemacht werden. Dieser wurde abgelöscht und das Gebäude stromlos geschaltet. Nach dem der Bereich um den Sicherungskasten mit einer Wärmebildkamera kontrolliert wurde, belüfteten die Rettungskräfte das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter.

Im Bereich der Bochumer Straße konnte eine deutliche Geruchsbelästigung ausfindig gemacht werden. Da an einem Mehrfamilienhaus, nach Auskunft der Nachbarn, kürzlich Gasleitungen erneuert wurden, führten die Einsatzkräfte hier zunächst Messungen durch. Diese ergaben jedoch keine Gaskonzentration. Da auch im Umfeld keine Ursache für die Geruchsbelästigung ausfindig gemacht werden konnte, wurden die umliegenden Straßen abgefahren. Hier konnte wenig später eine ganz natürliche Ursache auf einem Feld an der Wuppertaler Straße kurz vor der Bochumer Stadtgrenze erkundet werden. Die beim Ausbringen von Gülle entstandene Geruchsentwicklung wurde durch den Wind in das Hattinger Wohngebiet geweht und sorgte so für die Meldungen bei Feuerwehr und Gasversorgungsunternehmen. An dieser Einsatzstelle brauchte die Feuerwehr nicht weiter tätig werden.

Somit konnten beide Einsätze nahezu zeitgleich um 8 Uhr beendet werden.

Das beigefügte Bildmaterial von der Einsatzstelle Tippelstraße darf unter Nennung Martin Pollmüller verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen
Pressestelle
Jens Herkströter
Telefon: 0171/2636035
E-Mail: j.herkstroeter@feuerwehr-hattingen.de
http://www.feuerwehr-hattingen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Hattingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hattingen

Das könnte Sie auch interessieren: