Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

30.06.2019 – 10:07

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung der Polizei Wilhelmshaven für das Wochenende 28.-30.06.19

Wilhelmshaven (ots)

Brand von Mülltonen auf dem Schulhof der IGS / Diebstahl eines 
Aufsitzmähers

Auf dem Schulhof der IGS in Wilhelmshaven wurde am Samstag, gg. 01:20
Uhr der Inhalt einer gelben Mülltonne angesteckt. Während des 
Eintreffens der Polizei schlugen die Flammen auf eine zweite 
Mülltonne über, so dass auch diese brannte. Eine dritte Mülltonne 
wurde durch die Hitzeentwicklung ebenfalls in Mitleidenschaft 
gezogen.
Der Brand wurde von der Berufsfeuerwehr Wilhelmshaven gelöscht.
In unmittelbarer Nähe zum Brandort wurde ein abgestellter roter 
Aufsitzmäher der Marke Hako entdeckt, an dessen Zündschloss 
augenscheinlich herummanipuliert worden war. 
Zudem war der Motor bei Eintreffen der Polizei noch warm.
Wie inzwischen ermittelt werden konnte, wurde der Aufsitzmäher vom 
Kleingartengelände des KGV Wochenend, am Rosenhügel entwendet. Der 
Mäher wurde sichergestellt.


Weggeworfene Zigarette verursacht Brand einer Gartenhütte

Durch eine offensichtlich achtlos weggeworfene Zigarette geraten am 
Freitagabend, gg. 18:30 Uhr in der Bromberger Straße in Wilhelmshaven
zunächst das Buschwerk und wenig später eine Gartenhütte in 
Vollbrand. Der Brand konnte schließlich nur durch den alarmierten 
Löschzug der Berufsfeuerwehr gelöscht werden.
In diesem Zusammenhang warnt die Polizei erneut vor der erhöhten 
Brandgefahr durch herrschende Trockenheit. Die überall bestehende 
derzeitige Waldbrandgefahr gilt gleichermaßen auch für den heimischen
Garten, wie dieser Einsatz am Freitag leider bestätigt.


Brand von Abfallcontainer

Am Freitagabend, gg. 18:45 Uhr, geraten die unterhalb des 
Abfalleinwurfschachtes im Keller eines Hochhauses in der Bremer 
Straße abgestellten Abfallcontainer in Brand. Die Ursache ist derzeit
noch unklar. Ein Gebäudeschaden ist glücklicherweise nicht 
entstanden.
Auch hier musste die Berufsfeuerwehr den Brand löschen.


Vorfahrt missachtet, Radfahrer leicht verletzt

Am Freitagabend, gg. 18:00 Uhr im Einmündungsbereich der Straße Zur 
K.-W.-Brücke/Südstrand übersah beim Linksabbiegen ein 21 Jahre alter 
Autofahrer einen von rechts kommenden 79-jährigen Radfahrer. Es kam 
zum Zusammenstoß, wodurch der Radfahrer sich leicht verletzte.


Sekundenschlaf verursacht Verkehrsunfall

Ein 84 Jahre alter Autofahrer kommt am Samstag, gg. 01:40 Uhr, nach 
eigenen Angaben durch einen Sekundenschlaf von der Fahrbahn der 
Bismarckstraße ab und kollidiert mit einem Laternenmast. Am Pkw 
bricht dabei die Vorderachse. Der Fahrer wird nicht verletzt.


Betrunkener Radfahrer

Ein 23 Jahre alter Radfahrer fuhr am Samstag, kurz nach Mitternacht, 
in der Jadeallee auf eine Standkontrolle der Polizei zu. Er fiel den 
Kollegen durch seine unsichere Fahrweise auf. Er kam vom Gehweg auf 
die Fahrbahn der Jadeallee ab und kam kurz vor einem Polizeibeamten 
zum Stehen.
Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss, ein freiwilliger Alcotest 
ergab einen Wert von 2,23 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen 
und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr 
eingeleitet.


Fahren unter Drogeneinfluss

In der Bunsenstraße in Wilhelmshaven wurde am Samstagabend, um 22:25 
Uhr ein Pkw angehalten und kontrolliert, dessen 20-jähriger Fahrer 
unter Drogeneinfluss stand. Ein durchgeführter Vortest bestätigte den
Verdacht. Eine Blutprobe wurde genommen, die Weiterfahrt untersagt.


Am Sonntagmorgen, gegen kurz nach 3 Uhr fuhr ein 18-jähriger Mann mit
seinem Leichtkraftrad durch die Rheinstraße. Bei der anschließenden 
Verkehrskontrolle wurde auch hier durch einen Vortest festgestellt, 
dass er unter Drogeneinfluss steht. Die Entnahme einer Blutprobe war 
unumgänglich. Die Weiterfahrt wurde untersagt.


Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte, Kollegin leicht verletzt, Täter 
mit Haftbefehl gesucht

Anlässlich einer am Sonntag, um 3:25 Uhr gemeldeten Sachbeschädigung 
in der Preußenstraße in Wilhelmshaven wurde eine Funkstreife zur 
Sachverhaltsaufnahme entsandt. Die Glaseinfassung einer 
Hauseingangstür war eingeschlagen worden. Vor Ort trafen sie auf 
einen nur mit Unterhose bekleideten 41 Jahre alten Mann, der an 
beiden Händen blutende Verletzungen hatte. Während der 
Sachverhaltsaufnahme wurden sie unvermittelt angegriffen und 
fortwährend beleidigt. Er riss u.a. einem Kollegen die Schulterklappe
vom Diensthemd ab. Auch auf der Dienststelle trat er wild um sich und
bespuckte die Polizeibeamten.
Einer Kollegin schlug er mit der Faust gegen das Gesicht, sie wurde 
hierbei leicht verletzt. 
Der in Bremen gemeldete Mann wurde zudem mit Haftbefehl gesucht. 
Nach kurzem Aufenthalt in der Gewahrsamszelle wurde er am frühen 
Sonntagmorgen in die Justizvollzugsanstalt in Wilhelmshaven gebracht.


Mit dem Auto über den Fuß gefahren und einfach abgehauen

Am frühen Samstagnachmittag, gegen 14:30 Uhr wurde einer 27 Jahre 
alten Frau auf der Star-Tankstelle am Banter Weg über den Fuß 
gefahren.
Der Autofahrer stieg aus und machte der jungen Frau Vorwürfe, stieg 
anschließend wieder ins Auto und verließ das Tankstellengelände.
Die junge Frau suchte aufgrund der Schmerzen zunächst einen Arzt auf 
und informierte anschließend die Polizei.
Gegen den Fahrer des Pkws wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen 
des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell