Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

12.04.2019 – 11:07

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Polizei warnt vor falschen Handwerkern mit kuriosen Angeboten und viel zu hohen Summen - Betrüger erhielten von einer 85-Jährigen aus Schortens 2.500 EURO für angebliche Arbeiten

Wilhelmshaven (ots)

schortens. Unbekannte Männer, die gegenüber einer Seniorin vorgaben, Arbeiten erledigen zu wollen, brachten die 85-Jährige aus Schortens um ihr Bargeld und die Betrüger waren um 2.500 EURO reicher.

Was war passiert?

Bereits am Dienstagvormittag, 09.04.2019, klingelte ein Mann bei der Seniorin, um auf das Beschaffen einer neuen Dachrinne an ihrem Haus aufmerksam machen zu wollen; da sie dieses jedoch ablehnte, entfernte sich der unbekannte, mit einem Alter von 30 Jahren beschriebene Mann, der eine Größe von 170 - 175 cm gehabt, eine Jeans und eine dunkle Jacke getragen haben soll.

Am darauffolgenden Tag, am Mittwochvormittag, 10.04.2019, erschien gegen 11.00 Uhr eine weitere Person und bot der Seniorin an, ihre Grundstücks Zuwegung ausbessern zu wollen, er hätte noch etwas Schutt auf seinem Fahrzeug. Auf die Nachfrage der möglichen Kosten gab er an, dass er für die Arbeiten 65 EURO nehmen wollte.

Die Frau nahm zur Absicherung noch Kontakt zu ihrem Sohn auf, der dem gemachten Angebot daraufhin zustimmte. Nach noch nicht einmal einer halben Stunde sollten die Arbeiten beendet gewesen sein, der Mann klingelte an der Haustür und forderte den Betrag von 4.300 EURO.

Er erläuterte, dass das ursprünglich gemachte Angebot der 65 EURO für einen Quadratmeter galt, so dass diese Summe zustande kommen würde. Es kam ein weiterer Mann hinzu, die beiden angeblichen Handwerker unterhielten sich miteinander und gaben gegenüber der älteren Dame schließlich an, dass sie ihr Angebot auf 2.500 Euro reduzieren würden.

Die Dame übergab einen Teil des Bargeldes und der Rest wurde von ihrem Sohn, zusammen mit einem der Männer von einem Geldinstitut abgeholt, so dass die Männer letztendlich 2.500 EURO für die möglichen, von nicht einmal einer halben Stunde andauernden Arbeiten erhalten haben und davonfuhren.

Beide Männer werden wie folgt beschrieben

ca. 30-35 Jahre alt und etwa 170 cm groß mit einer schlanken Statur, kurze, schwarze Haare; diese Person trug eine orangefarbene, reflektierende Weste

ca. 40-45 Jahre alt und etwa 185 cm groß mit einer kräftigen Figur, kurze, mittelblonde Haare, volles und ein helles Gesicht; diese Person soll einen grünen Overall und darüber eine orangefarbige, reflektierende Weste getragen haben

Zum genutzten Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich um einen dunklen Kombi gehandelt haben könnte, außerdem könnten die Männer auch eine orangefarbige Teermaschine genutzt haben.

Die Polizei geht davon aus, dass mehrere Personen zusammen agieren, um gezielt Senioren anzusprechen und dubiose Arbeiten zu völlig überteuerten Arbeiten anzupreisen, die Ermittlungen in dem angezeigten Fall dauern an.

Sollten auch andere Personen von den angeblichen Handwerkern aufgesucht worden sein oder wurden die beschriebenen Personen bzw. Fahrzeuge gesehen, werden diese gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 04461/ 91879-0 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei warnt: Bitte lassen Sie keine Handwerker oder Personen herein bzw. halten den Kontakt, die Sie nicht bestellt haben bzw. mit denen sie keinen Termin vereinbart haben. Bitte rufen Sie bei geringstem Zweifel die Polizei unter 110!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung