Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Angezeigte räuberische Erpressung - Nach einem Streit vor einer Gaststätte forderten drei Männer die Herausgabe von Bargeld - Polizei sucht zur Aufklärung Zeugen

Wilhelmshaven (ots) - wilhelmshaven. Bei der Polizei Wilhelmshaven wurde am Sonntagnachmittag, 02.12.2018, eine Erpressung angezeigt, die sich in den frühen Morgenstunden vor einer Gaststätte in der Gökerstraße ereignet haben soll. In der Nacht zum Sonntag verließ eine 50-Jährige gegen 05:00 die Gaststätte als vor der Frau plötzlich drei Personen gestanden haben sollen.

Nach jetzigem Ermittlungsstand soll es dann zu einem Streitgespräch gekommen sein und einer der Männer wurde handgreiflich, man hätte die Frau über die Gökerstraße gezerrt.

Bei der sich in der Nähe der Gaststätte befindlichen Parkanlage soll einer der Männer die Herausgabe von Geld gefordert und die Frau gestoßen haben. Nach der Herausgabe des Geldes wären die Personen auf der Gökerstraße in südliche Richtung weggelaufen.

Die drei beschriebenen Täter sollen schlank, zwischen 25 - 30 Jahre alt gewesen sein und alle einen Vollbart getragen haben.

Zeugen, insbesondere die Besucher in der Gaststätte der Gökerstraße, die einen Streit bzw. den beschriebenen Vorfall mitbekommen haben oder andere sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 04421/942-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: