Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Öffentlichkeitsfahndung zum Raub in Wilhelmshaven - Polizei hofft aufgrund der Phantomzeichnung auf neue Ermittlungsansätze und bittet um Hinweise

Einer der beiden gesuchten Täter
Einer der beiden gesuchten Täter

Wilhelmshaven (ots) - wilhelmshaven. Wie die Polizei bereits berichtete, kam es in der Nacht zum Mittwoch, 31.10.2018, in der Heppenser Straße/Margareten Straße zu einem Raub. Dort traten gegen 02:15 Uhr zwei unbekannte Männer von hinten an das 34-jährige Opfer ran und raubten nach einem Schlag gegen den Kopf die Geldbörse der Frau.

Die beiden Täter flüchteten in Richtung des alten Hagebaumarktes/ Knorrstraße. Durch den Schlag wurde die 34-Jährige leicht verletzt.

Im Rahmen von anschließenden Ermittlungen konnte ein Phantombild erstellt werden. Mit der Veröffentlichung des Abbildes vom Täter hofft die Polizei auf neue Ermittlungsansätze, die zur Aufklärung der Straftat führen.

Beide Täter sollen 20-22 Jahre alt, ca. 180 cm groß gewesen sein. Einer der beiden soll einen Vollbart (s. Phantombild!), der andere eine Glatze getragen haben.

Die Polizei sucht die beiden Personen und Zeugen, die ergänzende Angaben, insbesondere zum Phantombild machen können.

Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04421/942-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: