Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Mit über 1,4 Promille im Straßenverkehr unterwegs - Fahrzeugführer wollte sich der Kontrolle durch Flucht entziehen

Wilhelmshaven (ots) - wilhelmshaven. Am frühen Sonntagmorgen, 11.11.2018, wollte eine Funkstreifenwagenbesatzung um kurz nach halb sieben einen Pkw kontrollieren. Trotz Einschalten des Blaulichts und der leuchtenden STOPP-Schrift, wollte sich der Pkw VW zunächst durch Flucht entziehen. U.a. fuhr er bei höherer Geschwindigkeit in Höhe der rechts abgehenden Bremer Straße entgegen der Fahrtrichtung an einer Verkehrsinsel vorbei.

Schließlich wurde der Fahrzeugführer über den Außenlautsprecher aufgefordert anzuhalten, so dass die Kontrolle in der Genossenschaftsstraße, kurz vor der B210 durchgeführt werden konnte. Im Rahmen der Überprüfung stellten die Beamten aus dem Fahrzeuginnern deutlichen Alkoholgeruch fest. Der beim Fahrzeugführer freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,41 Promille, so dass eine Blutprobe erforderlich wurde. Außerdem stellten die Beamten fest, dass der 33-jährige Fahrzeugführer gar nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis war. Diese wurde ihm aufgrund vorheriger Verkehrsstraftaten bereits entzogen.

Gegen den 33-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: