Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

08.07.2018 – 16:59

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven 7./8.7.18

Wilhelmshaven (ots)

Einbruchversuch In der Nacht zu Sonntag drangen unbekannte Täter in eine Kfz-Werkstatt an der B210 ein. Im Inneren wurde versucht, an den Inhalt eines Safes zu gelangen. Dieses misslang, so dass die Täter von ihrem Vorhaben abließen. Die Ermittlungen zum Einbruch dauern an.

Feuerwehreinsatz Am Samstagmittag meldeten sich bei der Polizei die Käufer einer Wohnung in der Bismarckstraße, die im Keller eine Stahlkassette mit einem Warnhinweis auf strahlende Stoffe gefunden haben. Nach Hinweis von Angehörigen des ehemaligen Wohnungseigentümers könnte es sich bei dem Inhalt der Kassette tatsächlich um derartige Stoffe handeln. Die hinzugezogene Berufsfeuerwehr begab sich unter Vollschutz in den benannten Keller und überprüfte das Behältnis und den Inhalt. Sie konnte nach kurzer Zeit Entwarnung geben. Es handelte sich um Gesteinsbrocken und sogenannte Teststrahler für Versuchszwecke, von denen keinerlei Gefährdung ausgeht.

Diebstahl/Zeugenaufruf Am Freitag, gegen 16:20 Uhr, befuhr ein Radfahrer die Dirschauer Straße in Fedderwardergroden. Ein überholender Radfahrer riss einen Rucksack mit Inhalt vom Gepäckträger und flüchtet. Nach Angaben des Geschädigten kam in diesem Moment ein großer Mann entgegen. Dieser könnte möglicherweise den Täter beschreiben. Zeugen werden gebeten, sich unter 04421/9420 bei der Polizei zu melden.

Verkehrsgeschehen Samstagabend wurde nach Zeugenhinweisen ein 52-jähriger Pkw-Fahrer in Voslapp durch die Polizei überprüft. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,88 Promille. Dem Betroffene wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde beschlagnahmt. Das entsprechende Strafverfahren wurde eingeleitet.

Zu einer weiteren Feststellung von Alkohol am Steuer kam es am Samstag gegen Mitternacht. An der Kreuzung Peterstraße/Grenzstraße hatte ein 61-jähriger Fahrer eines Pkw eine 24-jährige Fußgängerin beim Abbiegen angefahren und leicht verletzt. Der Unfallfahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber zu Hause angetroffen werden. Bei ihm wurde Alkoholbeeinflussung festgestellt, der Test ergab einen Promillewert von 1,93. Nach der fälligen Entnahme einer Blutprobe wurde auch der Führerschein dieses Pkw-Fahrers eingezogen.

Freitagmorgen stürzte ein Rollerfahrer auf nasser Fahrbahn alleinbeteiligt an der Einmündung Banter Weg/Weserstraße. Er wurde leichtverletzt ins Krankenhaus gebracht. Bei einem weiteren Unfall am Freitagmittag prallte ein Motorrad auf der Schleusenstraße gegen einen abbiegenden Pkw. Der Motorradfahrer verletzte sich leicht. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell