Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

04.02.2018 – 10:44

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung PK Jever 02.02.-04.02.2018

Wilhelmshaven (ots)

Körperverletzung:

Am Samstag, gegen 06.25 Uhr, schlägt ein 29-jähriger Mann in der Eilkstraße in Schortens auf einen 21-jährigen Mann ein, nachdem er von diesem angeblich mehrfach angepöbelt worden sei. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellen die Beamten fest, dass der Täter erheblich unter Alkoholeinfluss steht. Ein durchgeführter Test am Alcomaten ergibt bei ihm eine Atemalkoholkonzentration von 1,61 Promille. Gegen den Mann wird ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Trunkenheit im Verkehr:

Während ihrer Streifenfahrt werden die Beamten am Samstag, gegen 10.25 Uhr, in Sande, Oldenburger Damm, auf einen Pkw-Fahrer aufmerksam. Bei der anschließenden Kontrolle wird festgestellt, dass der 20-jährige Fahrzeugführer erheblich unter Alkoholeinfluss steht. Ein Test am Alcomaten ergibt einen Wert von 1,60 Promille und somit die absolute Fahruntüchtigkeit des Mannes. Ihm wird eine Blutprobe entnommen. Des weiteren wird sein Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den jungen Mann wird ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Verkehrsunfall:

Ort: 26452 Sande, Südstraße Zeit: 03.02.2018, 19.10 Uhr

Ein 20-jähriger Mann befährt mit seinem Pkw die Südstraße. In Höhe des dortigen Bahnüberganges werden zur Zeit Bauarbeiten durchgeführt, durch die eine Senke von ca. 30 cm Tiefe entstanden ist. Da dies aufgrund unzureichender Beschilderung nicht erkennbar ist, gerät der Pkw des Mannes in diese Senke. Die Ölwanne des Pkw wird aufgerissen, wodurch es zu einer erheblichen Ölverschmutzung der Fahrbahn kommt. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass weitere Fahrzeuge beschädigt werden, bleibt der Bahnübergang bis zum Montag gesperrt. Der Pkw ist nicht mehr fahrbereit und muss abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung