Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressebericht der Polizei Jever 12.01.-14.01.2018

Wilhelmshaven (ots) -

Falscher Polizeibeamter

Am Freitagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, gab sich ein ca. 
25-30-jähriger Mann im Dannhalmsweg/Jever einer 80-jährigen Frau 
gegenüber als Polizeibeamter aus. Er gab vor, sich in ihrer Wohnung 
umschauen zu müssen, da es in dem Haus bereits zu mehreren Einbrüchen
gekommen sei. Nachdem der Mann die Wohnung wieder verlassen hatte, 
stellte die Geschädigte fest, dass ihr zwei Geldbörsen mit Bargeld 
entwendet worden waren. Der Mann wird als ca.180 cm groß, 
schwarzhaarig und gepflegte Erscheinung beschrieben. Er war bekleidet
mit einem Anorak, dunkler Hose und Sportschuhen.

Sachbeschädigung durch Druckluftwaffe

Am Samstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr wurden im Bahnhofsweg/Jever die
beiden Türen eines Doppelhauses durch eine unbekannte Person 
vermutlich mit einer Druckluftwaffe beschossen. An den Türblättern 
entstanden Sachschäden in einer Höhe von ca. 500 Euro. 

Fahren mit ungültiger Fahrerlaubnis

Am Sonntagmorgen, gegen 03.40 Uhr, wurde im Rahmen einer 
Verkehrskontrolle ein 22-jähriger Pkw-Führer in der 
Bahnhofstraße/Sande ohne gültige Fahrerlaubnis festgestellt. Der 
Mann, der bereits mehrere Jahre seinen Wohnsitz in Deutschland hat, 
war nur im Besitz eines albanischen Führerscheines und hatte diesen 
nicht rechtzeitig umschreiben lassen  

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: