Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

09.01.2018 – 14:26

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Versuchtes Tötungsdelikt in Varel - zwei Personen vorläufig festgenommen

Wilhelmshaven (ots)

varel. Am frühen Montagnachmittag, 08.01.2018, meldete ein Zeuge gegen 13.50 Uhr eine verletzte, stark blutende Person in Varel, an der Straße Am Tennisplatz 2. Bei der verletzten Person handelt es sich um einen 35-jährigen Iraner, der mit einer lebensbedrohlichen Stichverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Im Rahmen der ersten Fahndungsmaßnahmen wurden zwei Personen am Bahnhof in Varel vorläufig festgenommen. Hierbei handelt es sich um eine 35-jährige Frau und einen 35-jährigen Mann, beide aus dem Iran stammend. Nach bisherigen Ermittlungen haben sich vier Personen in einer Vareler Wohnung aufgehalten, in der möglicherweise die Verletzung zugefügt wurde. Sowohl das Opfer, als auch die beiden mutmaßlichen Täter kommen nicht aus Varel.

Zurzeit sind die näheren Tatumstände ungeklärt, ebenso ist noch unbekannt, wer für die lebensbedrohlichen Verletzungen verantwortlich ist. Die Ermittlungen werden mit Hochdruck geführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland