Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Polizei sucht mithilfe einer Phantomskizze eine Trickdiebin - Senioren wurden Opfer

Wilhelmshaven (ots) - wilhelmshaven und wangerland. Mit dem Titel "Ältere Menschen wurden bestohlen", suchte die Polizei bereits Anfang Februar 2017 Zeugen bzw. eine Frau, die am 04.02.107 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, in Wilhelmshaven und im Wangerland zwei Diebstählen zum Nachteil älterer Menschen begangen hat.

In beiden Fällen ist eine weibliche Person in den Altenwohnanlagen bzw. einem Seniorenzentrun vorstellig geworden und gelangte unter dem Vorwand, Geld für bedürftige Menschen mit Behinderungen bzw. für Kinder zu sammeln in die Wohnungen der Geschädigten.

Dabei nutzte die unbekannte Frau einen günstigen Moment und entwendete aus den Wohnungen der Senioren Schmuck und Bargeld. In beiden Fällen sind Schäden von etwa 1.100 EURO entstanden.

In Wilhelmshaven ist die Tat in der Weserstraße, in der Seniorenwohnanlage "Haus Jadeblick" und in Hooksiel in der Anlage "Am Freesenpadd" geschehen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frau nicht alleine agiert hat und dass es nicht die einzigen Taten sind.

Eine erstellte Phantomzeichnung soll nun Licht ins Dunkel bringen und zu einer Identifizierung der Person führen.

Zeugen, die Angaben zu der Phantomzeichnung bzw. andere sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 04421/942-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: