Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

11.12.2016 – 11:35

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung PI Wilhelmshaven 09.12.-11.12.2016

Wilhelmshaven (ots)

Körperverletzungen

Am 09.11.2016, um 23:35 Uhr, kam es in der Marktstraße in Wilhelmshaven zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen zwei Personengruppen. Die verbalen Streitigkeiten führten dann zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen jeweils zwei männlichen Personen (18, 22, 25 und 26 Jahre). Die beteiligten Personen beschuldigten sich gegenseitig. Zeugenaussagen wurden aufgenommen. Die Ermittlungen dauern an. Ein Opfer (25 Jahre) wurde zur weiteren Versorgung ins Klinikum verbracht.

Schwerer Raub

Am 10.12.2016, um 18:47 Uhr, kam es in Hamburger Straße/Bismarckstraße in Wilhelmshaven zu einem schweren Raub. Zwei weibliche Opfer (54 und 49 Jahre) hielten sich am Tatort auf. Die 49jährige übergab der 54jährigen 20 Euro, damit diese im nahegelegenen Discounter Einkäufe für sie erledigt. Hierbei wurden sie offenbar beobachtet, da kurze Zeit später zwei männliche Personen (Kinder) auf sie zukamen. Eine dieser Personen forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe des Geldes. Die Opfer händigten das Geld aus und die Personen entfernten sich zunächst fußläufig. Eine Person sei jedoch anschließend wiederkommen und habe unter Vorhalt der Waffe gefordert, nicht die Polizei zu rufen. Auf Grund der guten Personenbeschreibung durch die Opfer konnten im Rahmen der Fahndung zwei Tatverdächtige (9 und 13 Jahre alt) ermittelt werden. Bei beiden wurden Spielzeugpistolen aufgefunden und sichergestellt. Das Bargeld konnte nicht aufgefunden werden. Die Tat wurde eingeräumt. Die Spielzeugpistolen wurden zuvor in einem Geschäft entwendet. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurden die Kinder ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Brand eines PKW

Zu einem Brand eines PKW kam es am 10.12.2016, gegen 18:05 Uhr, in der Johann-Sebastian-Bach-Straße. Ein Opel Corsa geriet nach bisherigen Ermittlungen durch die Selbstentzündung einer sogenannten Power-Bank, die sich in der Rücklehnentasche des Fahrersitzes befand, in Brand. Das Feuer konnte durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht werden. Das Fahrzeuginnere des Opel Corsa wurde beschädigt.

Einbrüche

Am 10.12.2016, zwischen 16:30 und 18:45 Uhr, kam es im Kniphauser Deich in Wilhelmshaven zu einem Tageswohnungseinbruch in einem Einfamilienhaus. Im genannten Zeitraum wurde ein Fenster des Einfamilienhauses aufgehebelt und mehrere Behältnisse in verschiedenen Räumen durchsucht. Es wurde eine Vielzahl von Schmuckstücken und Bargeld entwendet. Zeugen, die im genannten Zeitraum auffällige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 04421/942-0 zu melden.

Verkehrsunfälle

Am 09.12.2016, um 10:15 Uhr, kam es in der tom-Brok-Straße / Friedrich-Paffrath-Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW (Fahrzeugführer 76 Jahre) und einer Fahrradfahrerin (29 Jahre). Der PKW-Führer übersah beim Anfahren aus der tom-Brok-Straße die auf dem Fahrradweg der Friedrich-Paffrath-Straße befindliche Fahrradfahrerin. Es kam zu einer Berührung, durch die die 29jährige eine Prellung am Schienbein erlitt. Schäden am Fahrrad und PKW waren nicht feststellbar.

Am 09.12.2016 kam es gegen 13:00 Uhr an einer Fußgängerampel an der Ebertstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger (Kind, 9 Jahre) und einem PKW (Fahrzeugführerin 79 Jahre). Der 9jährige passierte nach bisherigen Ermittlungen mit seinem City-Roller die Fußgängerampel bei Grünlicht. Die 79jährige Fahrzeugführerin bog nach rechts, kommend von der Virchowstraße, in die Ebertstraße ein und kollidierte mit dem 9jährigen. Eine weitere 8jährige, die sich ebenfalls auf der Fußgängerfurt befand, erschrak sich und kam zu Fall. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde sie nicht vom PKW erfasst. Die 79jährige und die 8jährige wurden zur weiteren Behandlung (leichtverletzt) ins Krankenhaus verbracht. Der 9jährige (leichtverletzt) wollte mit den vor Ort befindlichen Erziehungsberechtigten selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Am 10.12.2016, um 17:00 Uhr, kommt es in der Werftstraße/Peterstraße zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Eine 29jährige Fahrzeugführerin missachtet die Vorfahrt des 21jährigen, der sich auf der Peterstraße befand. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Der 21jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht.

Am 10.12.2016, um 23:30 Uhr, betritt eine 53jährige unvermittelt die Flutstraße / Einmündung Geniusbankstraße, um ein herannahendes Taxi anzuhalten. Der Taxifahrer (64 Jahre) konnte nach eigenen Angaben trotz einer eingeleiteten Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 53jährige, die unter Alkoholeinfluss (1,99 Promille) stand, wurde leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland