Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

13.11.2016 – 11:36

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung PK Varel 11.-13.11.2016

Wilhelmshaven (ots)

Diverse Wände mit Graffiti beschmiert

In der Nacht von Freitag zu Samstag, 11./12.11., kommt es im Bereich der Vareler Innenstadt und Fußgängerzone zu diversen Sachbeschädigungen durch Graffiti. Zwischen 23.30 Uhr und vermutlich Mitternacht wurden zehn Fassaden von Geschäfts- und Privathäusern sowie öffentlichen Gebäuden beschmiert. Noch bevor die alarmierten Polizeikräfte eintrafen, flüchteten die Täter. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Varel unter der Telefonnummer 04451/9230 in Verbindung zu setzen.

Inbrandsetzung

Am Samstag, 12.11., in der Zeit zwischen 20:30 Uhr und 21:10 Uhr, geriet aus bisher ungeklärter Ursache in Varel, Friedrich-August-Straße, eine Spielhütte in Brand. Dieser konnte durch die örtliche Feuerwehr gelöscht werden. Eine Gefahr für Personen oder weitere Gebäude bestand nicht. Nach erster Einschätzung wird der entstandene Sachschaden auf etwa 1000 Euro beziffert. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Entstehung des Brandes geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04451/9230 mit dem Polizeikommissariat Varel in Verbindung zu setzen.

Fahren unter Einfluss von Drogen

Am Freitag, den 11.11., um 23.20 Uhr, wurde in Bockhorn, OT Bockhornerfeld, Reindersdamm, ein PKW kontrolliert, welcher am Fahrbahnrand parkte. Bei der Kontrolle drang süßlicher Geruch aus dem Fahrzeug, ein Hinweis auf Drogenkonsum. Beide 20-jährigen Insassen unterzogen sich Drogenvortests, die jeweils positiv ausfielen. Der Beifahrer gab zudem an, an der Kontrollstelle einen Joint geraucht zu haben. Das Fahrzeug wurde zum Zwecke des Auffindens von Drogen durchsucht. Hierzu wurde ein Drogenspürhund angefordert, der fündig wurde. Eine geringe Menge Marihuana konnte in einem Brillenfach aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen beide Beschuldigte wurden Strafanzeige wegen des verbotenen Besitzes von Drogen nach dem Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Gegen den Fahrer des PKW wurde zudem eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Hierzu war die Entnahme einer Blutprobe erforderlich geworden.

Trunkenheitsfahrt

Am Samstag, 12.11., gegen 20.00 Uhr wurde eine Funkstreifenbesatzung in Neuenburg, Urwaldstraße, auf eine 56-jährige Fahrzeugführerin aus Zetel aufmerksam. Im Rahmen einer Kontrolle wurde festgestellt, dass diese ihren Pkw unter dem Einfluss alkoholischer Getränke geführt hatte. Eine Überprüfung am tragbaren Testgerät ergab 0,58 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Trunkenheitsfahrt

Am Sonntag, 13.11., gegen 04.20 Uhr kontrollierte eine Funkstreifenbesatzung einen in der Wesermarsch zugelassenen Pkw, welcher mit zwei Personen besetzt war, in Varel, Arngaster Straße. Während der Kontrolle wurde festgestellt, dass sowohl der 23-jährige aus Varel stammende Fahrer als auch der aus Jade stammende 18-jährige Fahrzeughalter nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss standen. Tests am tragbaren Automaten ergaben eine Atemalkoholkonzentration in Höhe von 1,8 Promille beim Fahrzeug-Führer. Bei diesem wurde eine Blutentnahme angeordnet. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Weiterhin wurde sein Führerschein zur Vorbereitung der Einziehung beschlagnahmt. Auch gegen den mitfahrenden Halter wurde ein Strafverfahren wegen des Zulassens einer Trunkenheitsfahrt eingeleitet.

Verkehrsunfallfluchten

Bockhorn, Lange Straße 19, Do. 10.11., 17.30 h bis 19.00 Uhr:

Am rechten Fahrbahnrand abgestellter VW Passat wurde an Außenspiegel und Fahrertür beschädigt.

Bockhorn, Südstraße, Do. 10.11., ca. 11.45 Uhr:

Auf dem Parkplatz Zimmermann abgestellter, blaufarbener VW Golf wurde angefahren und beschädigt.

Varel, OT Obenstrohe, Im Winkel, Nacht zu Do. 10.11.:

Ein am Fahrbahnrand abgestellter, rotfarbener Mitsubishi Carisma wurde an der rechten, hinten Tür beschädigt. In allen Fällen sind Zeugenhinweise an die Polizei Varel unter Tel: 04451/9230 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland