Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Polizei ermittelt mutmaßlichen Täter zu einem Kellereinbruch- Nachweis weiterer Straftaten führte zur Untersuchungshaft

Wilhelmshaven (ots) -

wilhelmshaven. Bei der Aufklärung der Kellereinbrüche, die sich in 
den vergangenen Monaten im Stadtgebiet ereigneten, sind die 
Wilhelmshavener Polizeibeamtinnen und -beamten auf jeden Hinweis aus 
der Bevölkerung angewiesen. 

Wie wichtig jeder Hinweis sein kann, zeigt folgender Fall: 

Mitte Juni teilte eine Geschädigte einen Kellereinbruch in der Bremer
Straße mit. Hierbei wurden u.a. zwei Hartschalenkoffer entwendet. 
Zwei Wochen später gab die Geschädigte den Ermittlern während eines 
Telefonates den entscheidenden Hinweis: Die Frau hatte soeben eine 
männliche Person mit einem ihrer entwendeten Koffer gesehen. 

Im Rahmen der Fahndung stellten die eingesetzten Beamten die Person 
im Stadtgebiet fest. Bei der Person handelte es sich um einen 
37-jährigen Mann aus Wilhelmshaven, der den Beamten nicht unbekannt 
war. 

Die Koffer konnten im Rahmen anschließender Durchsuchungsmaßnahmen 
durch den mutmaßlichen Täter ausgehändigt und sichergestellt werden. 

Neben diesen Straftaten steht der Wilhelmshavener außerdem im 
Verdacht mindestens zwei weitere Taten begangen zu haben. Ende Juni 
wurden aus der St. Willehad Kirche in Wilhelmshaven sechs 
Kerzenständer entwendet. Fünf der sechs Gegenstände konnten bei einem
Schrotthandel aufgefunden werden. Auch hier führten die Ermittlungen 
zu dem Wilhelmshavener. Der Verbleib des sechsten Kerzenständers 
konnte bislang jedoch nicht geklärt werden. 

Nur zwei Tage später traf die Polizei erneut auf den Wilhelmshavener:
Dieses Mal wurde er mit einer kurz zuvor als entwendet gemeldeten 
Motorsäge angetroffen. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg erfolgte die Vorführung 
beim Richter des Amtsgerichtes Wilhelmshaven, der Haftbefehl erließ.

Ob der mutmaßliche Täter auch für weitere Kellereinbrüche in Frage 
kommen könnte, werden weitere Ermittlungen zeigen.

Präventionshinweise:

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, bei 
ungewöhnlichen oder verdächtigen Beobachtungen sofort die 110 zu 
rufen. Jeder Hinweis könnte für die Ermittlungen von Bedeutung sein 
und zur Aufklärung der Einbrüche beitragen.

Je schneller eine Straftat entdeckt und der Polizei gemeldet wird, 
desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, wichtige Ermittlungshinweise 
zur Aufklärung der Tat zu erlangen und umsetzen zu können.
Helfen sie mit: Kontrollieren sie regelmäßig ihre Kellerräume und 
überprüfen sowie verbessern sie ihre Sicherungsmaßnahmen. 

Einbrecher wollen keine Aufmerksamkeit und möchten sich vor 
Entdeckung schützen. Nach dem Motto "die Optik ans Objekt bringen" 
möchte die Polizei die Bürgerinnen und Bürgern sensibilisieren und 
die nachbarschaftliche Aufmerksamkeit wecken.

Weitere Informationen erhalten sie unter www.polizei-beratung.de
 

Rückfragen bitte an:

Janina Schäfer

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: