Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Medizinischer Notfall entpuppt sich als Trunkenheitsfahrt

Wilhelmshaven (ots) - varel. Am Nachmittag des 15.06.2016, gegen 17:30 Uhr, meldeten sich Zeugen beim Rettungsdienst, da sie einen medizinischen Notfall befürchteten.

Der Fahrer eines Mercedes war den Zeugen zunächst aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Nachdem der Wagen von der B 437 kommend in die Wilhelmshavener Straße abgebogen war, lenkte der Fahrer das Fahrzeug auf eine Grundstückszufahrt, parkte und verlor dort scheinbar das Bewusstsein.

Wie sich schließlich herausstellte, war der 53-jährige Mann, der deutlich erkennbar unter Alkoholeinfluss stand, schlichtweg eingeschlafen.

Neben einer Blutprobenentnahme beschlagnahmten die Beamten der Polizei Varel den Führerschein des Fahrzeugführers und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein.

Rückfragen bitte an:

Janina Schäfer

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: