Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung Polizei Varel

Wilhelmshaven (ots) - 1.Varel

Verkehrsordnungswidrigkeit aufgrund Drogeneinfluß Am frühen Freitagmorgen wurde ein 21jähriger mit seinem Pkw im Zuge einer Verkehrskontrolle in Varel, B 437, angehalten und überprüft. Hierbei stellten die Beamten aufgrund diverser Tests fest, dass der Vareler unter Drogeneinfluß stand. Die erforderliche Blutprobe wurde entnommen, die Inbetriebnahme von Kraftfahrzeugen für einen Tag untersagt. Ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Beleidigung / Ingewahrsamnahme Am Samstagmittag beleidigte und beschimpfte ein 31jähriger alkoholisierter Vareler in der Weserstraße aus seiner Wohnung heraus mehrere Anwohner. Auch durch die Polizei konnte der Aggressor nicht beruhigt werden, sodass seine Einlieferung in eine Gewahrsamszelle unumgänglich war. Die Maßnahme wurde durch einen richterlichen Beschluß verfügt.

Körperverletzung / Ingewahrsamnahme Ein weiterer Vareler durfte sich in einer Gewahrsamzelle "abkühlen". Vorausgegangen waren Streitigkeiten, die in Körperverletzungen ausarteten. Der 21jährige alkoholisierte war an einer Körperverletzung zum Nachteil eines 24jährigen Varelers beteiligt. Dieser wurde jedoch nur leicht verletzt. Der Aggressor flüchtete, konnte jedoch durch die Polizei gestellt werden. Da er sich weiterhin aggressiv verhielt, wurde auch er bei der Polizei einquartiert. Auch diese freiheitsentziehende Maßnahme wurde richterlich beschlossen.

Sachbeschädigung an Pkw Ein in der Elisabethstr. geparkter VW Golf III wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigt. Ein unbekannter Täter trat den linken Außenspiegel ab.

Diebstahl aus Pkw Unbekannte Täter entwendeten aus einen in der Achternstr. unverschlossen abgestellten Pkw Ford Kuga diverse Pakete und Päckchen. In den versandbereiten Paketen befand sich jeweils Reitsportzubehör und Werkzeug. Der Schaden beläuft sich auf ca. 400.-Euro.

Diverse Sachbeschädigungen in Obenstrohe In der Nacht von Freitag auf Samstag wüteten Vandalen in Obenstrohe. In der Mühlenteichstr.tobten sich die Täter an Zäunen, Fahnenmasten auf. Die Täter dürften in Zusammenhang stehen mit einer größeren Feierlichkeit in einem Hostal- Betrieb in der Mühlenteichstraße. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Verkehrsunfallflucht Am Samstagnachmittag, zwischen 16.00h und 16.30h, wurde auf dem Netto /Deichmann Parkplatz an der B 437, ein blauer VW Lupo beschädigt. Der Unfallverursacher, hierbei muß es sich aufgrund der Spurenlage um einen gelben Pkw gehandelt haben, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am VW Lupo entstand ein Schaden von ca. 500.-Euro.

Etwaige Zeugen zu den o.a. "Fällen" melden sich bitte bei der Polizei Varel unter der Ruf-Nummer 04451/9230.

2.Bockhorn

Nachmeldung zum schweren Verkehrsunfall vom 03.10.2015

Der unfallbeteiligte 87jährige Fahrzeugführer ist am Freitagabend in einem Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Zur Erinnerung: Am 3.10.2015, gegen 18.20 Uhr, kam es auf der B 437, zwischen Bockhorn und Sande zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 48jährige Fahrzeugführerin aus dem Bereich Friedeburg fuhr in Richtung Neuenburg und bremste auf der Bundestraße aufgrund von Rehwild auf der Fahrbahn ihren Pkw Renault fast bis zum Stillstand ab. Ein nachfolgender Pkw Ford, besetzt mit einem 87jährigen Fahrzeugführer und dessen gleichaltriger Ehefrau -beide aus Zetel Neuenburg- fuhr ungebremst auf. Durch den Anstoß wurde der Renault auf die Berme geschleudert, der Ford schleuderte in einen Graben und stieß gegen einen Baum. Die beiden 87jährigen wurden eingeklemmt und nach Bergung schwer verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Die beiden Insassen des Renault wurden leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

3. Zetel Am frühen Samstagmorgen kam in der Horster Str. ein 25jähriger Zeteler mit seinem Pkw aus nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete letztendlich auf einer Weide. Der Fahrer blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: