Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Presse PK Varel Zeitraum: 03.10.2015 - 04.10.2015

Wilhelmshaven (ots) - Freitag, 02.10.2015: Verkehrsunfallflucht Bockhorn - Am 02.10.2015, gegen 15:00 Uhr, stellte die Halterin eines graufarbenen Daimler-Benz, bei der Rückkehr zu ihrem Fahrzeug, Unfallschäden am Wagen fest. Sie hatte ihren Pkw am Nachmittag für etwa zwei Stunden in der Lange Straße auf einem neben einer Fleischerei gelegenen Parkplatz abgestellt. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß offenbar gegen die Fahrerseite des parkenden Pkw und verursachte dabei Lack- und Blechschäden. Nach dem Unfall entfernte sich der noch unbekannte Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Varel, Tel.: 04451-9230, in Verbindung zu setzen.

Samstag, 03.10.2015: Verkehrsunfall mit Schwerverletzten Bockhorn- Am Samstag, dem 03.10.2015, gegen 18:20 Uhr, ereignete sich auf der Urwaldstraße (B 437) ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Dem bisherigen Ermittlungsstand nach hatte der Fahrer eines in Richtung Neuenburg fahrenden Pkw Renault, aufgrund querenden Rehwilds, fast bis zum Stillstand abgebremst. Der nachfolgende Führer eines Pkw Ford erkannte die Situation offenbar zu spät. Er fuhr auf den vorausfahrenden Renault auf und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Der 87-jährige Fahrzeugführer und seine ebenfalls 87-jährige Beifahrerin wurden im Ford eingeklemmt und mussten durch Kräfte der Feuerwehren Bockhorn und Grabstede aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Beide Insassen erlitten schwere Verletzungen. Der unfallbeteiligte Renault kam nach dem Zusammenstoß nach links von der Fahrbahn ab. Der 64-jährige Fahrzeugführer und seine 48-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden ca. 15.000 Euro. Die B 437 musste für die Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Es kam auch zur Landung eines vorsorglich angeforderten Rettungshubschraubers.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: