Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Polizei warnt vor überteuerten Arbeiten (Leistungsbetrug) und gibt Tipps, um sich vor Betrug zu schützen

Wilhelmshaven (ots) - Die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland ermittelt wegen Betrugs und warnt vor unseriösen Anbietern, die völlig überteuerte bzw. keine fachgerechten Kanal-, Rohr- und Abflussreinigungsarbeiten durchführen und sich in mind. zwei Fällen in Wilhelmshaven an gutgläubigen Personen bereicherten.

Aufgrund verstopfter Leitungen suchten die Geschädigten nach Angeboten im Internet bzw. in Telefonbüchern. In beiden Fällen wählten die Geschädigten Wilhelmshavener Telefonnummern. Eine 71-Jährige Geschädigte aus Wilhelmshaven ging davon aus, eine Firma aus Wilhelmshaven beauftragt zu haben. Tatsächlich erreichte sie jedoch eine Firma mit Sitz in Hessen, die einen 24 h Notdienst anbietet. In der Folge wurden Arbeiten durchgeführt, die eine Rechnung von 465 bzw. 762,08 EURO zur Folge hatten. Laut eingeholtem Vergleichsangebot beträgt der Preis für die angebotene Leistung tatsächlich jedoch max. 135 EURO, die zuvor durchgeführten Arbeiten waren zum Teil mangelhaft und haben das Problem nicht behoben. Die mittlerweile misstrauisch gewordenen Personen teilten der Polizei schließlich mit, dass sie den Verdacht von völlig überteuerten Arbeiten hegen würden. Die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland hat zwei Ermittlungsverfahren wegen Wucher eingeleitet, die Polizeibeamten verwiesen zudem auf den Zivilrechtsweg.

In beiden Fällen erschien jeweils ein Transporter mit Gießener Kennzeichen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist der Firmensitz in Hessen, die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei warnt davor, auf Angebote mittels Postwurf- oder Flyersendungen sofort zu reagieren bzw. sollten Angebote im Internet genau überprüft werden.

Sollten Sie dennoch ein Angebot über eine Dienstleistung erhalten, vergleichen Sie dieses bei ortsansässigen Firmen. Jeder seriöse Unternehmer lässt seinen Kunden eine gewisse Bedenkzeit. Lassen Sie unbekannte Personen unter zweifelhafter Vorgabe nicht in ihr Haus oder in ihre Wohnung. Informieren Sie bei vorhandenen Zweifeln immer die Polizei über den Notruf 110 und bitten Sie Nachbarn um Hilfe.

Zeugen, die ergänzende Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 04421/942-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: