Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung des PK Varel v. 21.-23.11.2014

Wilhelmshaven (ots) - 1.Varel

Diebstahl In der Nacht vom 20. auf den 21.11.2014 werden von einem Bauwagen der Baustelle Achternstr. drei 11kg Propangasflaschen entwendet. Diese befanden sich in einem verschlossenen Vorratsbehälter des Bauwagens.

Versuchter Einbruchdiebstahl In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchten bislang unbekannte Täter in einen Getränkemarkt in der Rodenkirchener Str. einzubrechen. Durch Aufhebeln der Außenjalousie versuchten die Täter über das dahinter befindliche Fenster in den Markt zu gelangen. Es blieb allerdings beim Versuch.

Pkw-Diebstahl pp. In der Nacht von Freitag aus Samstag suchten unbekannte Täter ein Autohaus in der Oldenburger Str. am Vareler Stadtrand auf. Der einfriedende Metallgitterzaun wurde aufgeschnitten. Vom Grundstück wurde ein VW Passat Variant TDI, EZ.2013, schwarz, ohne amtl.Kennz., entwendet. Ferner wurde bei einem weiterer Pkw VW CC (Passat Limousine) eine Seitenscheibe eingeschlagen und aus dem Fahrzeug das Multimediasystem entwendet. Bei einem dritten angegangenen Pkw hielt Seitenscheibe dem Tatwerkzeug stand. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 30000.- Euro. Etwaige Zeugen teilen ihre Wahrnehmungen der Polizei Varel unter der Rufnummer 04451/9230 mit.

2.Bockhorn Schwerer Raub Am Freitagabend, gegen 20.00 Uhr, lauern zwei männliche Täter im Klinkerhof zwei männlichen Varelern, 20 und 23 Jahre, auf, die gerade aus einem Pkw ausgestiegen waren. Die Täter setzten Pfefferspray ein und konnten einem Opfer die Geldbörse entwenden. Ein Täter konnte durch Zeugen verfolgt und überwältigt werden. Infolge einer Rangelei konnte dem Täter das Diebesgut abgenommen werden. Anschließend setzte auch dieser Täter seien Flucht fort. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei verlaufen ergebnislos, die Ermittlungen dauern an.

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person Varel- Am späten Abend des 20.11.2014, gegen 23:05 Uhr, kam es in 26316 Varel, auf dem Parkplatz des St. Johannes Hospitals, am Bleichenpfad, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der 25-jährige männliche Führer eines Kleinkraftrades schwer verletzt wurde. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand kam der erheblich unter Alkoholeinfluss stehende Fahrzeugführer, der keinen Schutzhelm trug, auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen insgesamt fünf geparkte Pkw und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Im Rahmen der Ermittlungen wurde festgestellt, dass das beteiligte Kleinkraftrad offensichtlich kurzgeschlossen wurde und vor dem Unfall vom Parkplatz des Vareler Bahnhofs entwendet wurde. Dem alleinbeteiligten Führer des Kleinkraftrades wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurden Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Diebstahls eines Kraftfahrzeuges eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: