Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Nachtrag - Polizei ermittelt mutmaßlichen Täter zum versuchten schweren Raub aus Tankstelle

Wilhelmshaven (ots) - wilhelmshaven. Innerhalb kurzer Zeit konnte die Polizei Wilhelmshaven einen mutmaßlichen Täter zum Tankstellenüberfall vom Sonntag, 02.11.2014 ermitteln.

Wie die Polizei bereits mitteilte, kam es in der Nacht zum Sonntag in Fedderwardergroden zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle. Nach Mitternacht betrat ein Mann den Verkaufsraum und forderte von der anwesenden 55-jährigen Angestellten unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Dazu kam es jedoch nicht, weil zur gleichen Zeit ein Kunde den Verkaufsraum betrat, so dass der Täter von seinem Vorhaben abließ. Es kam zu einem Gerangel zwischen dem hinzugekommenen Kunden, der Täter flüchtete und verlor bei seiner Flucht die Waffe.

Polizeiliche Ermittlungen ergaben den dringenden Tatverdacht gegen einen 28-Jährigen, so dass bereits am Montagnachmittag, 03.11.2014 die Wilhelmshavener Wohnung durchsucht wurde. Dabei wurde der mutmaßliche Täter in seiner Wohnung angetroffen. Der geständige 28-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: