Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

10.08.2014 – 10:04

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Presse PK Varel Zeitraum: 09.08.2014 - 10.08.2014

Wilhelmshaven (ots)

Samstag, 09.08.2014:

Nachbarschaftsstreit wegen einer Hofverunreinigung eskaliert:

Zetel- Am Samstag, den 09.08.2014, um 09:00Uhr, entwickelten sich in Zetel zwischen zwei Nachbarn aufgrund einer durch Blumenerde entstandenen Verunreinigung einer Hofzufahrt zunächst verbale Streitigkeiten. Im Laufe der Streitigkeiten soll der Beschuldigte seiner Nachbarin schließlich mit einem hölzernen Besenstiel auf den Kopf geschlagen haben. Das 49-jährige Opfer erlitt durch den Schlag eine Kopfplatzwunde, welche ambulant behandelt werden musste. Gegen den 84-jährigen Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Urkundenfälschung:

Zetel- Besonders kreativ bei der Ausgestaltung von Pkw-Kennzeichen zeigte sich der aus Neuenburg stammende Fahrer eines VW-Golf am 09.08.2014 in Zetel. Offenbar um eine ordnungsgemäße Zulassung des stillgelegten und nicht versicherten Fahrzeugs vorzutäuschen, waren auf den Kennzeichenschildern Zulassungsstempel von zwei verschiedenen Landkreisen angebracht worden. Da der 25-jährige Fahrzeugführer zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetzes.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland