Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Schwere räuberische Erpressung in Wilhelmshavener Wohnung

Wilhelmshaven (ots) - Wilhelmshaven:

Am Samstag, 05.07.2014, kam es am frühen Nachmittag zu einer schweren räuberischen Erpressung.

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge drangen drei männliche Personen gewaltsam in die Wohnung eines 23-Jährigen im Bereich Fedderwardergroden ein. Die Täter sollen auf das Opfer eingeschlagen und eingetreten haben, wobei auch eine Art Schlagstock benutzt worden sein soll. Währenddessen sollen sie die Herausgabe von Bargeld und einem Handy gefordert haben. Anschließend flüchteten die Täter unter Mitnahme eines Bargeldbetrages aus der Wohnung. Das Opfer wurde durch die Tat leicht verletzt und ambulant-medizinisch behandelt.

Zwischenzeitlich konnten durch intensive polizeiliche Ermittlungen bereits zwei der drei Tatverdächtigen ermittelt werden.

Es handelt sich bei ihnen um zwei Wilhelmshavener (26- und 25 Jahre alt). Täter und Opfer dürfte sich polizeilichen Nachforschungen zufolge gekannt haben.

Bei auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg erwirkten Wohnungsdurchsuchungen der beiden Tatverdächtigen konnte u.a. mutmaßliche Täterbekleidung aufgefunden und beschlagnahmt werden.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: