Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

22.06.2014 – 11:31

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung Polizei Jever

Wilhelmshaven (ots)

Presse PK Jever 20.06. - 22.06.2014

1.Sachbeschädigung

In der Freitagnacht, zwischen 22.00 und 23.45 Uhr, reißen unbekannte Täter mehrere Pflanzen aus einem Blumenkübel in der Innenstadt heraus und werfen diesen um. Es entsteht Sachschaden.

2.versuchter Einbruch

Freitag gegen Mitternacht versucht ein unbekannter Täter in einen Verbrauchermarkt in Jever einzudringen. Bei Ruckeln an verschiedenen Türen wird der Alarm ausgelöst. Unverrichteter Dinge flüchtet der Täter

3.Körperverletzung

Am Samstagmorgen, gegen 05.50 Uhr, kam es in unmittelbarer Nähe zu einer Diskothek in Schortens zu einer Körperverletzung zwischen mehreren Personen. Demnach sollen etwa 10 Personen auf eine männliche Person eingeschlagen haben. Als eine zweite Person zu Hilfe eilt, wird auch diese von der Gruppe geschlagen. Die Personengruppe flüchtet unerkannt teils fußläufig und teils mit einem nicht näher beschriebenen silbernen Pkw.

4. Bedrohung

In der Samstagnacht, um 02.54 Uhr, wurde ein 44-jähriger Mann aus Jever von einem 35-jährigen Mann aus Jever bedroht. Im Zuge eines Streitgespräches in einer Gaststätte äußerte der 35 Jährige, dass er den 44-Jährigen nach dem Leben trachtet. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

5. Unterschlagung

Ein 42-jähriger Geschädigter zeigte an, dass ein neues Handy an seine ehemalige Wohnadresse geliefert worden wäre und dort vom neuen Mieter widerrechtlich in Empfang genommen wurde. Bei einer anschließenden Überprüfung der Angaben, bestätigte sich der Sachverhalt. Der nunmehr Beschuldigte und neue Mieter nahm das Handy seinen Angaben zufolge an sich, um es weiterzuveräußern. Die Einleitung eines Strafverfahrens wurde bekanntgegeben und das Handy sichergestellt.

Sonstiges:

Am Freitag, gegen 17.41 Uhr, rief die Freundin eines 49-jährigen Wangerländers beim Rettungsdienst an und bat um Versorgung ihres alkoholisierten Freundes. Bei Eintreffen der Rettungskräfte verweigerte der gute Mann jedoch jegliche Behandlung und gab zu verstehen, das Weite mittels seines Pkw zu suchen. Letztendlich konnte dieses Unterfangen lediglich durch Wegnahme des Fahrzeugschlüssels unterbunden werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung