FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Warnhinweis auf mögliche Betrugsmasche

Wilhelmshaven (ots) - Wilhelmshaven:

Am 19.02.2014, gegen Mittag, meldete sich eine männliche Person telefonisch bei einer 85-jährigen Wilhelmshavenerin. Der Mann gab sich der Dame gegenüber als Kriminalbeamter aus. In dem Telefonat "warnte" er die ältere Dame vor angeblich gefälschten 50-Euro-Scheinen, die derzeit im Umlauf seien. Zudem behauptete er, dass sich die Hausbank der Dame mit ihm in Verbindung gesetzt habe. Der Mann drängte die Dame in dem Telefonat dazu, Angaben zum Kontostand zu machen und Geld (50-Euro-Scheine) bei der Bank abzuheben, damit er die Scheine überprüfen könne.

Glücklicherweise fiel die ältere Dame nicht auf das offensichtlich kriminelle Vorhaben des Mannes herein, so dass es zu keinem Schadenseintritt kam.

Die Polizei nimmt diesen Vorfall erneut zum Anlass davor zu warnen, unbekannten Personen Auskünfte über das persönliche Lebensumfeld und/oder Bank- bzw. Kontodaten zu geben. Gerade ältere Menschen kommen für Betrüger, die mit unterschiedlichsten Betrugsmaschen vorgehen, als potentielle Opfer häufig in Frage. Daher ist es besonders wichtig auch im persönlichen und familiären Umfeld hierfür zu sensibilisieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: