Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

POL-PDWO: Alsheim - 51 Jährige verstirbt an Unfallstelle

Worms (ots) - Am Sonntag, um 21:15 Uhr kam eine 51-jährige Frau in ihrem PKW auf der B9, nahe Alsheim, bei ...

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

10.04.2019 – 14:45

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Buntes Programm beim Fahrradfrühling in Hambergen

Hambergen (ots)

Die nunmehr 13. Auflage des Fahrradfrühlings in Hambergen führen der ADFC, die Verkehrswacht, die Guttempler, das Deutsche Rote Kreuz, der Zweiradhändler Kück aus Lübberstedt, sowie die Polizeistation Hambergen, in Kooperation mit der Touristikagentur, der VGH, u. a., durch.

Ziel ist eine Steigerung der Verkehrssicherheit, aber auch der Vorbeugung von Fahrraddiebstählen.

Am Samstag 27. April 2019, in der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 15:00 Uhr, findet daher auf dem Ernteplatz in Hambergen der 13. Fahrradfrühling statt.

Der ADFC wird wieder, gegen einen kleinen Unkostenbeitrag (ADFC-Mitglieder sind frei), Fahrräder codieren. Die Codierung versieht das Fahrrad mit einem dem Eigentümer zuzuordnenden Code, welcher auch von der Polizei entschlüsselt werden kann. Wichtig für die Codierung ist ein Eigentumsnachweis (Kaufbeleg).

Weiterhin wird wieder durch die Guttempler für das leibliche Wohl gesorgt.

Auch gibt es wieder div. Informationsmaterial über Fahrradtouren in unserer Region.

Selbstverständlich bauen wir auch wieder einen Fahrradparcours auf. Die Firma Kück wird auch aktuelle E-Bikes vorstellen. Weiterhin zeigen sie auch Fahrradschlösser auf dem aktuellen Stand der Technik und verschiedene Fahrradhelme.

Um die Wichtigkeit von Fahrradhelmen zu unterstreichen, führt die Verkehrswacht den Besuchern anschaulich vor, wie der Kopf durch einen richtig getragenen Fahrradhelm geschützt wird.

Verkehrsteilnehmer sollen auch in diesem Jahr die Möglichkeit eines Hör- und Sehtests erhalten.

Aufgrund schwerer Verkehrsunfälle zwischen rechtsabbiegenden LKW und Radfahrern, wollen wir weiterhin auch den "toten Winkel" anschaulich präsentieren. Neben den bald verpflichtend einzuführenden Abbiegeassistenten für LKW, ist der beste Schutz für den Radfahrer, zu wissen, wann ich für den LKW-Fahrer "unsichtbar" bin.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz