Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

30.05.2018 – 12:51

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Audi gestohlen ++ Kastenwagenfahrer verletzt Radfahrerin und flüchtet ++ Vier Verletzte bei Unfall ++ Polizei sucht schwarz gekleideten Mann ++ Neunjähriger bei Unfall verletzt

Landkreise Verden und Osterholz (ots)

LANDKREIS VERDEN

Audi gestohlen

Schwanewede. Ein in einem Carport am Pappelweg abgestellter Audi Q5 wurde in der Nacht auf Dienstag von unbekannten Tätern entwendet. Vom grauen SUV, das noch neuwertig war, fehlt jede Spur. Hinweise zu den Dieben liegen ebenfalls nicht vor. Die Polizei Osterholz ermittelt wegen schweren Diebstahls. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04791/3070 zu melden.

Kastenwagenfahrer verletzt Radfahrerin und flüchtet

Ottersberg. Auf der Hamburger Straße verletzte am Montag gegen 16:30 Uhr ein unbekannter Fahrer eines Kastenwagens eine 85-jährige Radfahrerin. Der Unbekannte war von der Hamburger Straße nach rechts in den Alten Weg abgebogen, dabei kam es zur Kollision mit der bevorrechtigten Zweiradfahrerin. Während die Seniorin zu Boden stürzte und leicht verletzt wurde, fuhr der Fahrzeugführer einfach weiter. Die Polizeistation Ottersberg ermittelt nun wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie wegen fahrlässiger Körperverletzung. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 04205/8604 entgegen.

Unfallflucht auf der A27

Langwedel/Daverden. Nach einem Verkehrsunfall auf der A27 in Höhe der Rastanlage Goldbach kam es am Dienstagmittag zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Ein bislang unbekannter Fahrer eines Sattelzuges wechselte gegen 12:30 Uhr vom Beschleunigungsstreifen auf die A27 in Richtung Walsrode. Dabei übersah er offenbar einen Lkw-Fahrer, der sich auf dem rechten Fahrstreifen befand. Der Lkw-Fahrer verhinderte einen Zusammenstoß dadurch, indem er daraufhin auf die linke Fahrspur wechselte. Hier prallte er jedoch mit einem nachfolgenden VW der Bundespolizei zusammen. Dabei wurde niemand verletzt, es entstand jedoch ein Sachschaden an Lkw und Polizeifahrzeug von rund 3.000 Euro. Der unbekannte Unfallverursacher fuhr mit dem unbeschädigten Sattelzug weiter in Richtung Walsrode. Hinweise zu ihm nimmt die Autobahnpolizei Langwedel unter Telefon 04232/945990 entgegen.

Vier Verletzte bei Unfall

Ottersberg/Quelkhorn. Vier Personen wurden am Dienstag bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Müslüttens Damm (K34) leicht verletzt. Ein 63-jähriger Fahrer eines Kleintransporters befuhr die K34 in Richtung Grasberg. Als vor ihm eine 31-jährige VW-Fahrerin abbremsen musste, reagierte der 63-Jährige zu spät und fuhr auf. Die VW-Fahrerin sowie ihre drei Mitfahrer, eine 38-jährige Frau und zwei dreijährige Kinder, wurden leicht verletzt und daher in eine Klinik gefahren. Der VW wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf rund 9000 Euro geschätzt.

LANDKREIS OSTERHOLZ

Polizei sucht schwarz gekleideten Mann

Osterholz-Scharmbeck. Nach einer versuchten Raubtat auf einem Waldweg nahe des Stadions sucht das Polizeikommissariat Osterholz nach dem erfolglosen Täter. Der Unbekannte forderte am Dienstagabend kurz vor Mitternacht von einem 21-jährigen Mann die Herausgabe von Wertgegenständen. Dabei drohte der Täter mit Gewalt, hatte dabei jedoch keine Waffe in der Hand. Der 21-Jährige, der mit einem Hund unterwegs war, ignorierte die Forderung und lief davon, ohne Wertgegenstände herauszugeben. Der Täter flüchtete daraufhin ebenfalls vom Tatort zu Fuß in unbekannte Richtung. Bei ihm soll es sich um einen etwa 25 Jahre alten und schlanken Mann handeln, der schwarze Bekleidung trug und über dessen Kopf eine Kapuze gezogen war. Außerdem trug er weiße Turnschuhe. Er sprach Deutsch mit einem Akzent. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Osterholz unter Telefon 04791/3070 entgegen.

Stroh fing Feuer

Osterholz-Scharmbeck. Eine Zeugin bemerkte am Dienstagabend gegen 21:20 Uhr in einem Gebäude an der Straße Stubbenkuhle eine Rauchentwicklung. Nachdem sie dies über Notruf mitgeteilt hatte, rückten Feuerwehr und Polizei zum Brandort aus. Es handelte sich dabei um Stroh, das auf dem Gelände der Straßenmeisterei in einer Scheune gelagert wurde. Die Feuerwehr Osterholz löschte die Flammen letztlich ab. An der Scheune entstand Sachschaden, der auf rund 5.000 Euro beziffert wird. Hinweise auf Brandstiftung liegen nicht vor. Die Polizei Osterholz hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Neunjähriger bei Unfall verletzt

Grasberg. Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Im Wiesengrund wurde am Dienstag gegen 8 Uhr ein neunjähriges Kind leicht verletzt. Eine 40-jährige VW-Fahrerin fuhr von einer Parkbucht in den fließenden Verkehr ein, wobei sie einen von hinten herannahenden Opel übersah, in dem sich eine ebenfalls 40-jährige Frau am Steuer befand. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von rund 17.000 Euro. Außerdem wurde ein neunjähriger Junge im Opel verletzt, der ohne Kindersitz transportiert worden war. Beide Frauen müssen sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz