Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

25.05.2018 – 10:40

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Vorfahrt missachtet ++ Einbruch Am Mühlenberg ++ 33-Jähriger schwer betrunken mit Kindern im Auto ++ Radfahrer von Auto erfasst ++ Unfall mit 0,5 Promille - Führerschein beschlagnahmt ++

Landkreis Verden (ots)

Vorfahrt missachtet

Verden/Walle. Auf der Waller Heerstraße (B215) prallten nach einer Vorfahrtsverletzung am Freitagmorgen gegen 8 Uhr zwei Pkw zusammen. Ein 19-jähriger Opel-Fahrer befuhr zunächst die Holtumer Straße (K11). Als er die B215 erreichte, wollte er nach links in Richtung Verden abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer in Richtung Rotenburg fahrenden 45-jährigen VW-Fahrerin, die einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde die Frau leicht verletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit, sie mussten daher abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt schätzungsweise 12.000 Euro. Für die Dauer der Fahrzeugbergung kam es auf der B215 kurzzeitig zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Berufsverkehr. Gegen den Fahranfänger ermittelt die Polizei nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Einbruch Am Mühlenberg

Ottersberg. Unbekannte Täter sind in der Nacht auf Donnerstag in eine Einrichtung für Menschen mit Behinderungen an der Straße Am Mühlenberg eingebrochen. Die Unbekannten hebelten ein Fenster auf und stahlen anschließend Bargeld. Unerkannt flohen die Diebe vom Tatort. Hinweise nimmt die Polizei Achim unter Telefon 04202/9960 entgegen.

33-Jähriger schwer betrunken mit Kindern im Auto

Verden. Die Polizei Verden zog am Donnerstagabend gegen 23 Uhr einen schwer betrunkenen 33-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr. Der Mann war mit 2,3 Promille erheblich alkoholisiert, als ihn die Beamten auf der Nienburger Straße kontrollierten. Im Pkw befanden sich eine Frau und deren zwei Kinder im Alter von fünf und zehn Jahren. Gegen den 33-jährigen Mann ermittelt die Polizei nun wegen Trunkenheit im Verkehr. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Radfahrer von Auto erfasst

Ottersberg. Auf der Verdener Straße (L155) wurde am Donnerstag gegen 8:30 Uhr ein elfjähriger Radfahrer von einem Auto erfasst und leicht verletzt. Bisherigen Ermittlungen zufolge fuhr der Junge auf die Fahrbahn, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Ein herannahender 78-jähriger Opel-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen den Radfahrer, der daraufhin zu Fall kam und verletzt wurde. Mit einem Rettungswagen wurde der Junge ins Krankenhaus gefahren. Mögliche Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei der Polizeistation Ottersberg (04205/8604).

Unfall mit 0,5 Promille - Führerschein beschlagnahmt

Langwedel. Nach einem Verkehrsunfall auf der A27 am Donnerstagabend kurz vor Mitternacht musste ein 58-jähriger Autofahrer seinen Führerschein abgeben. Der Mann war in Richtung Bremer Kreuz unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Langwedel und Achim-Ost vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechselte. Dabei unterschätzte er offenbar die Geschwindigkeit eines von hinten herannahenden 25-jährigen BMW-Fahrers, so dass es zur Kollision kam. Der 58-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen, der Schaden an den Autos betrug rund 12.000 Euro. Da die Beamten der Autobahnpolizei Langwedel feststellten, dass der 58-Jährige mit 0,5 Promille alkoholisiert war, beschlagnahmten sie seinen Führerschein und veranlassten eine Blutentnahme bei dem Mann. Er wird sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz