Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemeldung für den 14.01.2018

PI Verden/Osterholz (ots) - Bereich PI Verden:

Klein-Pkw fuhr zu schnell

Verden. Für vierrädrige Klein-Fahrzeuge bis 25 km/h benötigt man keine Fahrerlaubnis und sie sind mit Versicherungskennzeichen und einem Geschwindigkeitsschild auszustatten. Am Samstag Nachmittag fiel einer Verdener Funkstreife ein derartiges Fahrzeug auf der Achimer Straße auf, welches sich vor ihnen mit beharrlichen 45 km/h bewegte, eindeutig zu schnell. Bei der Kontrolle wurde eine nicht intakte Drosselung des Motors vermutet und ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen die 29jährige Dörverdenerin eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Verden ordnete die Beschlagnahme des Pkw an, der durch einen amtlich Sachverständigen untersucht werden soll.

Brand eines Dixi-Klos

Verden. Am frühen Sonntagmorgen mussten Feuerwehr und Polizei zu einem Brandort ausrücken. Mitarbeiter eines Betriebes in der Röntgenstraße hatten aus der benachbarten Peter-Henlein-Straße im Verdener Gewerbegebiet beißenden Brandgeruch wahrgenommen. In der Straße stand ein Plastikhäuschen einer Chemietoilette in Flammen und musste gelöscht werden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und erbittet Zeugenhinweise unter Telefon 04231-8060.

15-jähriger ohne Führerschein

Langwedel. Kurz nach Mitternacht am Sonntag fiel Beamten einer Verdener Funkstreife ein Motorroller auf, der die Hauptstraße in Daverden mit hoher Geschwindigkeit befuhr, obwohl das Fahrzeug bauartbedingt nicht schneller als 25 km/h fahren durfte. Der 15jährige Etelser, der das Fahrzeug lenkte, hatte entsprechend nicht die nötige Führerscheinklasse, so dass ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet wurde.

Betrunkenen kontrolliert

In eine Alkoholkontrolle der Verdener Polizei geriet am Sonntagmorgen gegen 4:00 Uhr ein 21-jähriger Lupo-Fahrer aus Langwedel. Der junge Mann stand offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein Atemtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille, so dass gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet wurde. Nach Entnahme einer Blutprobe wurde der Führerschein des Mannes beschlagnahmt.

Bereich PK Achim:

Versuchter Einbruchsdiebstahl aus BMW

Achim. Im Tatzeitraum von Mittwochnachmittag bis Freitagmittag versuchten sich bislang unbekannte Täter über das Türschloss Zugang zum tatbetroffenen Pkw BMW der 64-jährigen Geschädigten aus Achim zu verschaffen. Der Wagen war in der Rotkehlchenstraße in Achim abgestellt. Das komplette Türschloss der Fahrertür wurde beschädigt, das Öffnen der Tür gelang allerdings nicht. Von einer weiteren Tatbegehung wurde aus bislang unbekannten Gründen abgesehen. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, melde sich bitte bei der Polizei in Achim unter 04202-9960.

Wer beobachtete die Unfallflucht

Achim. Am frühen Samstagmorgen kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Fritz-Lieken-Eck zu einem Verkehrsunfall. Die 27-jährige Geschädigte hatte ihren schwarzen Pkw VW Golf ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des Supermarktes abgeparkt. Bei der Rückkehr zum Fahrzeug stellte Sie einen Schaden an der hinteren rechten Fahrzeugseite fest. Den Schaden schätzt die Polizei auf ca. 1500,- Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort, am beschädigten Pkw konnte Lack vom Verursacherfahrzeug gesichert werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Achim unter 04202-9960 zu melden.

Landkreis Osterholz-Scharmbeck:

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, Audifahrer leicht verletzt

Osterholz-Scharmbeck. Noch einmal glimpflich endete am Samstagmittag ein Verkehrsunfall auf der Teufelsmoorstraße (L 153) in Osterholz-Scharmbeck. Ein 66-jähriger Fahrer eines Audi Q 5  mit Anhänger aus Bremen kam aus Unachtsamkeit in Höhe des Priggewegs nach links von der Fahrbahn ab, streifte erst mehrere Straßenbäume und prallte letztendlich frontal gegen einen Baum. Das Fahrzeug wurde durch den Anprall wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert; der Anhänger riss ab. Der 66-jährige Bremer konnte sich selber aus dem zerstörten Audi befreien und wurde nur leichtverletzt einem Krankenhaus zugeführt. Der Audi sowie der Anhänger erlitten einen Totalschaden in Höhe von fast 50.000 Euro und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Sachbeschädigung an Pkw

Schwanewede. Bisher unbekannte Täter beschädigten in der Nacht von Freitag auf Samstag einen auf einem Parkplatz am Hainbuchenring in Schwanewede abgestellten Fiat Panda. Vermutlich auf dem Weg vom nahegelegenen Spielplatz traten die Täter gegen den linken Außenspiegel, so dass dieser aus der Verankerung riss. Durch den Tritt wurde zudem das Fahrzeug beschädigt. Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder möglichen Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Schwanewede unter Tel. 04209/914690 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz -EWF-
Feisthauer, PHK
Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: