Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++Nur wenige Glätteunfälle im Kreis Verden++Autofahrer haben sich gut auf winterliche Verhältnisse eingestellt++

Landkreis Verden (ots) - Nach dem Wintereinbruch am Sonntagnachmittag haben sich die meisten Autofahrer inzwischen sehr gut auf die veränderten Straßenverhältnisse eingestellt. Bis zum Montagmittag registrierten die Polizeidienststellen im Kreisgebiet lediglich drei, auf Schneeglätte zurückzuführende Unfälle. In Dörverden kollidierte eine 42-jährige Fahrerin eines Pkw mit einem Gartenzaun, nachdem sie auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Durch den Aufprall entstand erheblicher Sachschaden am Gartenzaun und am Pkw. In Langwedel befuhr ein 32-Jähriger die Nindorfer Landstraße mit seinem Pkw, als er plötzlich einem, auf der Fahrbahn liegenden Eisbrocken ausweichen musste. Durch das Fahrmanöver geriet der Fahrzeugführer ins Schleudern und kollidierte letztlich mit der Wand einer Brückenunterführung. Durch den Aufprall entstand erheblicher Sachschaden am Pkw. Eine schwangere Insassin wurde vorsorglich im Krankenhaus behandelt. Von Achim aus befuhr eine 37-Jährige die K60 in Richtung Thedinghausen. Aufgrund der schneeglatten Fahrbahn, kam sie nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Pkw in einem Graben, bevor sie letztlich auf dem Dach zum Liegen kam. Durch den Unfall wurden die Fahrzeugführern und ihr Kind leicht verletzt und im Krankenhaus behandelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: